Der AllNet Flat Vergleich

Mit dem Allnet Flat Vergleich finden Sie die optimale All Net Flat auf dem deutschen Markt. Sie bezahlen nur einen festen Beitrag pro Monat und telefonieren dafür unbegrenzt in alle vier deutschen Handynetze und das Festnetz. Zusätzlich können Sie mit den meisten Allnet Flatrates zeitlich unbegrenzt im Internet surfen, E-Mails abrufen und online Musik hören. Alle Anbieter in unserem Allnet Flat Vergleich wurden von uns überprüft und auf Tarif-Fallen getestet. Zusätzlich zu den reinen SIM-Karten-Angebot Vergleich, hält das allnet-flats-vergleich.de Team zudem mit dem Allnet Flats mit Handy, einen spezialisierten Allnet Flat Vergleich für Tarife mit Handy bereit.

Mit den Top 4 Allnet Flats bieten wir Ihnen auf einem Blick, das je Handynetz attraktivste Allnetflat Angebot. Die vier Tarife werden von uns besonders überprüft und liefern eine hervorragende Qualität in Verbindung mit günstigen Preisen und gutem Service. Wir überprüfen die Top 4 Liste täglich und passen Sie sofort an wenn es neue und bessere Angebote gibt. Sie können mit dieser TOP4 Tarif-Auswahl schnell prüfen, ob eine passende All Net Flat für Sie dabei ist. Wenn nicht, nutzen Sie einfach unseren umfassenden All Net Flat Vergleich für alle Tarife und finden den Anbieter, der am besten zu Ihnen passt. Sie können den Vergleich nach vielen verschiedenen Kriterien sortieren. Nicht immer ist der Preis des Allnet Tarifs entscheidend; es kommt auch auf die Zusatzleistungen an. Weiter zeigen wir Ihnen auf Wunsch auch spezielle Tarife, die nur von junge Leute abgeschlossen werden können. Sowie Tarife mit integrierter SMS-Flatrate oder Festnetznummer. Zu guter Letzt bekommen sie im Prepaid Allnet Flat Vergleich eine Übersicht über Tarife ohne jede Vertragsbindung.


Die vier besten Allnet Flats!

AnbieterBewertungKostenø KostenLaufzeitInternetSMSNetzBesonderheitenzum Anbieter
FONIC All-Net Flat19.95€
monatlich
9.95€
einmalig
19.32 €
1
Monat
2000 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
O2
  • Prepaid Tarif mit Allnet Flat Option

    Allnet Flat Option verlängert sich monatlich bis sie gekündigt wird

    Kosten der Allnet Flat Option werden per Lastschrift eingezogen
  • Bis zum 26.05
  • 2GB Volumen inklusive anstatt 500MB
  • Prepaid Tarif mit
    Allnet Flat Option
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
ALL NET FLAT19.90€
monatlich
19.90€
einmalig
19.69 €
24
Monate
500 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
E-Plus
  • TOP Handy Aktion
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
ALLNET-SPAR-FLAT D-NETZ19.85€
monatlich
0.00€
einmalig
16.11 €
24
Monate
250 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
Telekom
  • SMS Flat Option ist auf 3000 SMS im Monat begrenzt
  • günstigster Tarif im
    Telekom D1 Netz
  • ein Monat kostenlos
    keine Anschlussgebühr
    45 Euro Wechselbonus
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • SMS-Flat Option ist inklusive
    Volumen Upgrade auf 500MB
weiter
ALL-NET-FLAT Basic19.99€
monatlich
29.90€
einmalig
18.53 €
24
Monate
500 MB9.9 Cent
pro SMS
4.99€
SMS Flat
Vodafone
  • Die ersten zwei Moante kostenlos
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter

Die attraktivste Allnet Flat für jedes der vier Netze (Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus) im direkten All Net Flat Vergleich.

 

Netz wählen
Netz wählenEntscheiden Sie sich für ein Allnet Flat Wunschnetz oder schließen Sie Netze vom Vergleich aus.


Laufzeit
VertragslaufzeitLegen Sie hier fest, welche Vertragslaufzeit Ihre Allnet Flat haben soll.
Tarife mit 24 monatiger Laufzeit sind meist günstiger. Mit einer All Net Flat ohne Laufzeit bleiben sie flexibler.


SMS/Internet
mit SMS FlatIn die monatliche Grundgebühr werden die Kosten für eine SMS Flatrate (Option) berücksichtigt


min 1000 MBIn der monatlichen Grundgebühr werden die Kosten für mindestens 1000 MB berücksichtigt


Rufnummer
Handynummer mitnehmenLassen Sie den Vergleich mit dieser Option Gutschriften berücksichtigen, die Ihnen für die Mitnahme ihrer alten Handynummer gewährt werden. Diese Gutschriften werden in die ø monatlichen Kosten einkalkuliert.

Optionen

WEITERE FILTER

Noch mehr Tarife

Lassen Sie sich mit dieser Option noch mehr Tarife anzeigen. Dabei sind auch Tarife für die wir keine Empfehlung aus- sprechen können.


MultiSIM

Nur Tarife anzeigen die eine MultiSIM (mehrere SIM-Karten) Option bieten.







Festnetznummer

Nur Allnet Flats anzeigen die eine Festnetznr. beinhalten. So können Sie auf dem Handy auch unter einer Festnetznr. günstig angerufen werden.

Studenten Tarife

Zusätzliche Tarife angezeigen, die nur Studenten (bis 29 Jahre) und jungen Leuten (bis 25 Jahre) zur Verfügung stehen.




Business Tarife

Zusätzliche Tarife Anzeigen die nur für Geschäftskunden bestellbar sind.







zurucksetzen
zuletzt aktualisiert: gestern um 08:58
AnbieterKostenø KostenLaufzeitInternetSMSSMS FlatNetzBesonderheitenzum Anbieter
Allnet Flat9.95€
monatlich
29.95€
einmalig
10.16 €
24
Monate
0 MB19 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
E-Plus
  • auch bei schlechter Bonität
  • ohne Internet Flatrate
weiter
Blue All-in S14.99€
monatlich
0.00€
einmalig
14.99 €
24
Monate
300 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • SMS Flat
  • kostenlose Festnetznummer
weiter
Flat XS 500 plus14.95€
monatlich
19.95€
einmalig
15.78 €
1
Monat
500 MB9 Cent
pro SMS
keine
SMS flat
O2
  • kein Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • sehr hohe Bonitätsanforderungen
weiter
ALLNET-SPAR-FLAT D-NETZ19.85€
monatlich
0.00€
einmalig
16.11 €
24
Monate
250 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
Telekom
  • SMS Flat Option ist auf 3000 SMS im Monat begrenzt
  • günstigster Tarif im
    Telekom D1 Netz
  • ein Monat kostenlos
    keine Anschlussgebühr
    45 Euro Wechselbonus
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • SMS-Flat Option ist inklusive
    Volumen Upgrade auf 500MB
weiter
ALLNET FLAT19.95€
monatlich
0.00€
einmalig
16.41 €
24
Monate
500 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
E-plus
  • zwölf Monate 5 Euro Nachlass
  • auch bei schlechter Bonität
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
FreeFlat16.95€
monatlich
19.95€
einmalig
16.74 €
24
Monate
250 MB9 Cent
pro SMS
4.00€
SMS Flat
Telekom
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • SMS-Flat Option ist inklusive
    Volumen Upgrade auf 500MB
weiter
ALLNET-SPAR-FLAT19.85€
monatlich
0.00€
einmalig
17.15 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • SMS Flat Option ist auf 3000 SMS im Monat begrenzt
  • zwei Monate kostenlos
    keine Anschlussgebühr
  • gratis SMS- Flat
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
Allnet Flat S19.99€
monatlich
0.00€
einmalig
17.28 €
24
Monate
250 MB9 Cent
pro SMS
keine
SMS flat
Telekom
  • Bis zum 31.05
  • zwei Monate geschenkt
  • 100% Telekom Tochter
  • keine Anschlussgebühr
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
O2 Blue All-in S19.99€
monatlich
0.00€
einmalig
17.49 €
24
Monate
50 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • kostenlose Festnetznummer
  • nur für Wenigsurfer
  • 60€ Rabatt für Rufnummern-
    mitnahme (24*2,5€)
    Gutschein MNP-Q2-14 bei der Bestellung angeben
weiter
all-in ohne Internet20.00€
monatlich
0.00€
einmalig
17.50 €
24
Monate
0 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
E-Plus
  • ohne Internet Flatrate
  • kostenlose Festnetznummer
weiter
Flat XS 500S plus16.95€
monatlich
19.95€
einmalig
17.78 €
1
Monat
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • kein Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Multisim-Funktion, bis zu 3 Karten: pro Karte 2,95€/Monat, 4,95€ Anschlusspreis
weiter
ALL-NET-FLAT Basic19.99€
monatlich
29.90€
einmalig
18.53 €
24
Monate
500 MB9.9 Cent
pro SMS
4.99€
SMS Flat
Vodafone
  • Die ersten zwei Moante kostenlos
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
ALL NET FLAT + SMS19.90€
monatlich
0.00€
einmalig
18.86 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
E-Plus
  • Bis zum 30.04
    SMS Flat gratis!
  • sehr hohe Bonitätsanforderungen
  • 0€ Anschlussgebühr
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • jeder 20 Neukunde bekommt alles für 24 Monate gratis!
weiter
Allnet Flatrate19.95€
monatlich
7.95€
einmalig
19.03 €
1
Monat
500 MB9 Cent
pro SMS
9.95€
SMS Flat
O2
  • Postpaid
  • 30€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
FONIC All-Net Flat19.95€
monatlich
9.95€
einmalig
19.32 €
1
Monat
2000 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
O2
  • Prepaid Tarif mit Allnet Flat Option

    Allnet Flat Option verlängert sich monatlich bis sie gekündigt wird

    Kosten der Allnet Flat Option werden per Lastschrift eingezogen
  • Bis zum 26.05
  • 2GB Volumen inklusive anstatt 500MB
  • Prepaid Tarif mit
    Allnet Flat Option
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
Yourflat19.90€
monatlich
19.90€
einmalig
19.69 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
E-Plus
  • kostenlose SMS- Flat
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • 24 monate gratis SMS- Flat
weiter
ALLNET-FLAT19.90€
monatlich
19.90€
einmalig
17.20 €
24
Monate
500 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
E-Plus
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
Yourflat19.80€
monatlich
29.90€
einmalig
19.80 €
24
Monate
500 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
E-Plus
  • Anschlusspreis erstattet nach SMS an 22240 mit dem Text "AG Online"
  • hohe Ablehnungsquote
weiter
ALL NET FLAT19.90€
monatlich
19.90€
einmalig
19.69 €
24
Monate
500 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
E-Plus
  • TOP Handy Aktion
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
FreeFlat20.95€
monatlich
19.95€
einmalig
20.74 €
1
Monat
250 MB9 Cent
pro SMS
4.00€
SMS Flat
Telekom
  • günstigster Tarif im
    Telekom D1 Netz
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • SMS-Flat Option ist inklusive
    Volumen Upgrade auf 500MB
weiter
Flat XM 1000 plus19.95€
monatlich
19.95€
einmalig
20.78 €
1
Monat
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • kein Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • sehr hohe Bonitätsanforderungen
weiter
ALLNET-SPAR-FLAT D-NETZ24.85€
monatlich
0.00€
einmalig
21.74 €
1
Monat
250 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
Telekom
  • SMS Flat Option ist auf 3000 SMS im Monat begrenzt
  • zwei Monate gratis
    keine Anschlussgebühr
  • 5€ für 500MB Volumen und SMS- Flat
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
ALL- ON FLat24.90€
monatlich
1.00€
einmalig
21.83 €
24
Monate
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
E-Plus
  • Bis zum 28.04
  • zwei Monate gratis
  • 1€ Anschlussgebühr
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
Allnet Flat M24.99€
monatlich
0.00€
einmalig
21.87 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Telekom
  • Bis zum 31.05
  • zwei Monate geschenkt
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
cleverALLNET24.95€
monatlich
19.95€
einmalig
24.74 €
1
Monat
250 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
Telekom
  • ein Monat gratis
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • 5€ für SMS-Flat und 500MB
weiter
ALLNET-SPAR-FLAT24.85€
monatlich
0.00€
einmalig
23.81 €
1
Monat
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • SMS Flat Option ist auf 3000 SMS im Monat begrenzt
  • gratis SMS- Flat
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
0telo Allnet-Flat M24.99€
monatlich
0.00€
einmalig
23.95 €
24
Monate
500 MB9 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
  • 25 Euro bei Rufnummernmitnahme
weiter
Yourflat24.90€
monatlich
19.90€
einmalig
24.69 €
1
Monat
500 MB9 Cent
pro SMS
5.00€
SMS Flat
E-Plus
  • 25€ Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
Allnet Flat S24.99€
monatlich
25.00€
einmalig
24.99 €
1
Monat
250 MB9 Cent
pro SMS
keine
SMS flat
Telekom
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
BASE all-in30.00€
monatlich
0.00€
einmalig
25.00 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
E-Plus
  • Bis zum 01.05
    24 Monate 5€ Rabatt
  • kostenlose Festnetznummer
weiter
Flat XM 2000 plus24.95€
monatlich
19.95€
einmalig
25.78 €
1
Monat
2000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • kein Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • sehr hohe Bonitätsanforderungen
weiter
O2 Blue All-in M 29.99€
monatlich
0.00€
einmalig
25.99 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • Bis zum 24.04
    10% Rabatt Für 12 Monate rabatt
  • kostenlose Festnetznummer
  • 60€ Rabatt für Rufnummern-
    mitnahme (24*2,5€)
    Gutschein MNP-Q2-14 bei der Bestellung angeben
weiter
Allnet Flat L29.99€
monatlich
0.00€
einmalig
26.45 €
24
Monate
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Telekom
  • Bis zum 31.05
  • zwei Monate geschenkt
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
ALL-NET-FLAT Plus29.99€
monatlich
29.90€
einmalig
27.70 €
24
Monate
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
  • die ersten zwei Moante kostenlos
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
  • SMS Flat + 1 GB Internet Volumen
weiter
Flat XM smart27.95€
monatlich
19.95€
einmalig
28.78 €
1
Monat
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
  • kein Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Multisim-Funktion, bis zu 3 Karten: pro Karte 2,95€/Monat, 4,95€ Anschlusspreis
weiter
Otelo Sprach- FlatAllnet & Internent-Flat Option29.99€
monatlich
0.00€
einmalig
28.95 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
  • 25 Euro bei Rufnummernmitnahme
weiter
Allnet Flat M29.99€
monatlich
25.00€
einmalig
29.99 €
1
Monat
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Telekom
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
ALL-NET-FLAT Basic29.99€
monatlich
29.90€
einmalig
30.19 €
1
Monat
500 MB9.9 Cent
pro SMS
4.99€
SMS Flat
Vodafone
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
RED XS29.99€
monatlich
29.99€
einmalig
31.24 €
24
Monate
200 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
  • kein Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
otelo Allnet-Flat XL34.99€
monatlich
0.00€
einmalig
33.95 €
24
Monate
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
  • 25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme
weiter
Prosieben- Smart34.99€
monatlich
5.00€
einmalig
34.16 €
12
Monate
500 MB9 Cent
pro SMS
9.99€
SMS Flat
Vodafone
  • AMPYA Music- Streaming Flat
  • 12 Monate Laufzeit
weiter
real Allnet34.99€
monatlich
29.90€
einmalig
34.99 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Telekom
  • SMS Flat Option ist auf 3000 SMS im Monat begrenzt
  • Anschlusspreis erstattet nach SMS an 22240 mit dem Text "AG Online"
  • hohe Ablehnungsquote
weiter
all-in plus40.00€
monatlich
0.00€
einmalig
35.00 €
24
Monate
2000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
E-plus
  • 3 Monate keine Grundgebühr
  • kostenlose Festnetznummer
  • BASE Coud 10GB
weiter
O2 Blue All-in L39.99€
monatlich
0.00€
einmalig
35.49 €
24
Monate
2000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • Bis zum 24.04
    10% Rabatt Für 12 Monate rabatt
  • kostenlose Festnetznummer
  • Anschlusspreis 0€
  • 7 Tage EU- Ausland surfen
  • 60€ Rabatt für Rufnummern-
    mitnahme (24*2,5€)
    Gutschein MNP-Q2-14 bei der Bestellung angeben
weiter
Complete Comfort M35.97€
monatlich
29.95€
einmalig
37.22 €
24
Monate
750 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Telekom
  • LTE bis zu 16MBit/s
  • HotSpot Flat
  • 3 Monate kostenlos Music Streaming
  • kein Bonus bei Rufnummermitnahme
weiter
Red S35.99€
monatlich
29.99€
einmalig
37.24 €
24
Monate
500 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
− SMS Flat = max 3000 SMS
  • Maximal 21,6 Mbit/s
weiter
ALL-NET-FLAT Pro39.99€
monatlich
29.90€
einmalig
40.19 €
24
Monate
2000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
  • die ersten zwei Moante kostenlos
  • 25€ Bonus bei Rufnummermitnahme
  • Kostenloses Ausland Surf- Paket
  • 14,4MBit/s (100MB pro Monat)
weiter
O2 Blue All-in XL49.99€
monatlich
0.00€
einmalig
44.99 €
24
Monate
5000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
O2
  • Bis zum 24.04
    10% Rabatt Für 12 Monate rabatt
  • kostenlose Festnetznummer
  • Anschlusspreis 0€
  • 14 Tage EU- Ausland surfen
  • 60€ Rabatt für Rufnummern-
    mitnahme (24*2,5€)
    Gutschein MNP-Q2-14 bei der Bestellung angeben
weiter
RED M44.99€
monatlich
29.99€
einmalig
46.24 €
24
Monate
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
− SMS Flat = max 3000 SMS
  • Maximal 42,2 Mbit/s
weiter
Complete Comfort L50.37€
monatlich
29.95€
einmalig
51.62 €
24
Monate
1000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
telekom
  • LTE bis zu 50MBit/s
  • HotSpot Flat
  • 4 x Travel & Surf Week Pass gratis
  • kein Bonus bei Rufnummermitnahme
  • 3 Monate kostenlos Music Streaming
weiter
Complete Comfort XL57.57€
monatlich
29.95€
einmalig
58.82 €
24
Monate
2000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Telekom
  • HotSpot Flatrate
  • LTE bis zu 100 MBit/s
  • 50 Freiminuten im EU- Ausland
  • zwei zusätzliche SIM-Karten
  • kein Bonus bei Rufnummermitnahme
  • 4 x Travel & Surf Week Pass gratis
  • 3 Monate kostenlos Music Streaming
weiter
Complete Comfort XXL71.97€
monatlich
29.95€
einmalig
73.22 €
24
Monate
5000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Telekom
  • HotSpot Flatrate
  • LTE bis zu 150 MBit/s
  • 8 x Travel & Surf Week Pass gratis
  • 100 min im Monat ins Ausland
  • zwei zusätzliche SIM-Karten
  • kein Bonus bei Rufnummermitnahme
  • 3 Monate kostenlos Music Streaming
weiter
Red L 71.99€
monatlich
29.99€
einmalig
73.24 €
24
Monate
4000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
− SMS Flat = max 3000 SMS
  • LTE Maximal 100 Mbit/s
weiter
Red Premium89.99€
monatlich
29.99€
einmalig
91.24 €
24
Monate
10000 MB0 Cent
pro SMS
inklusiv SMS Flat
Vodafone
− SMS Flat = max 3000 SMS
  • LTE Maximal 100 Mbit/s
  • 24 x 10% Rabatt
  • 4 Wochen pro Jahr weltweit surfen
  • 250min, 250 SMS und 250MB im EU-Ausland frei
weiter

Jahresflatrate für Vieltelefonierer

Tchibo Mobil, einer der ältesten Mobilfunkdiscounter auf dem deutschen Markt, verkauft nun eine Allnet Flat, die bei einer Laufzeit von zwölf Monaten in einer einmaligen Summe bezahlt werden kann. Für aktuell 139 Euro sichern sich Kunden eine Flatrate in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze für ein komplettes Jahr. Der Tarif verlängert sich nicht und läuft automatisch zum Ende aus. Nach Ablauf des Zeitraums gelten dann die normalen Bedingungen des Basistarifs von Tchibo Mobil. Mit diesem können Kunden für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze telefonieren, jede SMS wird ebenfalls mit 9 Cent berechnet. Eine Internet- oder SMS-Flatrate ist in der Jahres-Flatrate leider nicht enthalten. Die Flats können aber optional ebenfalls abgeschlossen werden, müssen aber monatlich bezahlt werden.

Neben der Jahres-Flatrate für Telefoniedienste verkauft der Hamburger Mobilfunkdiscounter auch eine Internetflatrate für volle zwölf Monate. Für einmalig 79,00 Euro können Kunden jeden Monat 500 MB Datenvolumen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s verbrauchen. Danach drosselt der Anbieter die verfügbare Geschwindigkeit auf ISDN-Niveau. Weitere Flatrates für SMS oder Telefonie sind hier nicht enthalten, auch diese können aber über die zusätzlichen Tarifoptionen vereinbart werden.

Tchibo Mobil nutzt für die Bereitstellung der Mobilfunkdienstleistungen das Netz von o2. Telefonica wird für den Kunden auch direkter Vertragspartner, da das Hamburger Unternehmen nur als Vermittler und Namensgeber des Tarifs auftritt. Die Jahres All Net Flat eignet sich durch die einmalige Zahlung besonders gut als Geschenk oder zur nahezu vollständigen Kostenkontrolle.

Direkt zur Tchibo Allnet Flat

Zur Detailseite zur: Tchibo Allnet Flat

Freenetmobile mit dauerhaft günstiger Allnet Flat im D1-Netz

Freenetmobile ist ein Teil der Klarmobil GmbH und bietet ab dem 12.03.2014 einen besonders günstigen Allnet Flat Tarif im D1-Netz an. Der monatliche Paketpreis für eine Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz beträgt inklusive 250 MB Internet-Flatrate nur 16,95 €. Das mobile Internet kann mit einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s genutzt werden. Damit liegt Freenetmobile noch einmal drei Euro unter den bisher günstigsten Anbietern Congstar und Klarmobil selbst. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate und das Startpaket mit der SIM-Karte kostet 19,95 € monatlich. Eine zusätzliche Anschlussgebühr wird nicht erhoben. Kunden können zwischen verschiedenen Rufnummern wählen und für einmalig 19,95 € zusätzlich auch eine besonders leicht zu merkende VIP-Rufnummer bestellen. Wer seine eigene Rufnummer in den Vertrag einbringt, erhält einen einmaligen Bonus in Höhe von 25 €.

Die Internet-Flatrate ist mit 250 MB Datenvolumen nicht besonders umfangreich und auch eine SMS-Flatrate ist in dem Angebot nicht enthalten, jede SMS kostet 9 Cent. Eine SMS-Flatrate lässt sich für 4,00 € monatlich in den Vertrag integrieren. Zusammen mit der SMS-Flat wird auch das Inklusivdatenvolumen von 250 MB auf 500 MB erhöht. Optional ist auch die Vereinbarung von 1.000 MB Datenvolumen möglich, der Gesamtpreis beträgt dann 24,95 € monatlich. Wer sich nicht für 24 Monate binden will, kann für 4,00 € monatlich die Mindestvertragslaufzeit herausnehmen und nutzt die Allnet Flat dann praktisch ohne feste Vertragslaufzeit. Wer diese Option wählt, kann den Vertrag mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündigen.

Direkt zur Freenetmobile D1 Flat

Zur Detailseite zur: Freenetmobile All Net Flat

DeutschlandSIM feiert Karneval - Allnet Flat für nur 14,95 € monatlich

DeutschlandSIM feiert Karneval und reduziert die Preise für die Allnet Flat M im o2-Netz beträchtlich. Statt bisher 24,95 € monatlich kostet die All Net Flat bei Abschluss bis zum 04.03.2014 nur noch 14,95 €. Mit der Allnet Flat M kann in alle deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz ohne zusätzliche Kosten telefoniert werden und auch SMS sind alle deutschen Netze ohne Zusatzkosten möglich. Die Internetflatrate enthält 1.000 MB Datenvolumen mit einer maximalen Downloadgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s. Wenn das Inklusivvolumen verbraucht ist, wird die Geschwindigkeit auf ISDN-Niveau gedrosselt. Flüssiges Surfen ist damit praktisch nicht mehr möglich, Messengerdienste wie Threema oder Whatsapp laufen damit aber weiterhin. Die Erhöhung des Volumens auf 2.000 MB ist möglich und mit monatlichen Mehrkosten in Höhe von 9,95 € verbunden.

Die Allnet Flat von DeutschlandSIM wird mit einer Vertragslaufzeit von einem Monat abgeschlossen. Die Kündigung der All Net Flat ist immer mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende des Monats möglich. Wie die meisten anderen Mobilfunkdiscounter spart DeutschlandSIM in einigen Servicebereichen oder erhebt recht hohe Gebühren. Nicht immer scheint der Service kompetent und schnell zu reagieren, allerdings ist das Angebot dafür auch sehr günstig. Neben einigen Negativberichten gibt es durchaus auch positive Erfahrungen mit den Angeboten von DeutschlandSIM und der Drillischgruppe insgesamt.

Der ohnehin schon günstige Allnet Flat von DeutschlandSIM ist durch die Karnevalsaktion noch einmal günstiger geworden. Er ist vor allem interessant, wenn Kunden ohnehin nicht viel Service benötigen und wenig Zusatzleistungen erwarten. Da die Aktion bereits am 04.03.2014 endet, sollten sich Interessenten beeilen.

Direkt zum Karneval nach DeutschlandSIM ;)

Zur Detailseite vom: DeutschlandSIM Angebot

Aktuell auslaufende Top-Angebote aus unserem Allnet Flat Vergleich

SIMYO Amazon Deal

Es gibt wieder viel Aufregendes und vor allem Günstiges vom Allnet Flat Vergleich zu berichten. SIMYO hat ein streng limitiertes Tarifpaket geschnürt, von dem nur noch wenige Verträge übrig sind. Der Grund: 230 Euro Ersparnis. Die setzen sich aus sechs Freimonaten, einem Amazon-Gutschein im Wert von 100 Euro und aus dem auf 1 Euro reduzierten Anschlusspreis zusammen. Die SIMYO Allnet Flat kommt mit allem daher, was eine Allnet Flat standardmäßig braucht: Flat ins Festnetz, Flat in die Mobilfunknetze und Flat ins Internet. Ab dem siebten Monat zahlen Kunden dann monatliche 19,90 Euro bei 24 Monaten Laufzeit. Vor allem die hohe Ersparnis macht sich besonders gut im Allnet Flat Vergleich.

O2 | BlueDeals "Hot Deal"

Auch die aktuellen Blue Deals wissen einmal mehr im Allnet Flat Vergleich zu überzeugen und im Allnet Flat Vergleich zu glänzen. Die Allnet Flat O2 Blue All-In S kommt einmal mit und einmal ohne Samsung S4 mini. Wer nur den Tarif möchte, zahlt 14,99 Euro pro Monat für Flatratetelefonieren in alle Netze, Internetflat mit 300 MB und SMS-Flat. Für eine Full Flat ist das schon richtig günstig. Wer noch knappe 5 Euro drauflegen möchte, erhält für 19,99 denselben Tarif mit Samsung Galaxy S4 mini. Für Fragen und Hilfestellungen steht der Support von O2 zur Verfügung. Genaueres ist hier nachzulesen: http://hilfe.o2online.de/

Direkt zum SIMYO Amazon Deal

Zur Detailseite vom: BlueDeals Angebot

Zur Detailseite: SIMYO Deal

Und wieder einmal kurzfristige Knalleraktionen bei Drillisch

Drillisch kommt einmal mehr mit einer Aktion daher, die schnelles Handeln erforderlich macht. Für die Marken Hellomobil, McSim, winSIM, maXXim, simply und Phonex gibt es viel Leistung für wenig Geld. Klar, das kann man von einer Aktion angesichts des hart umkämpften Marktes mittlerweile auch erwarten. Nachteil der Geschichte: Das Angebot ist befristet - und zwar auf sehr kurze Zeit. Nur noch bis zum 15. Februar gibt es Allnet Flat, SMS-Flat und Internetflat mit 1 GB für tief angesetzte 16,95 Euro pro Monat. Ob diese Aktion auch bei jedem, den es interessieren könnte, wahrgenommen wird, bleibt angesichts der doch sehr knapp bemessenen Laufzeit fraglich. In unserem All Net flat Vergleich finden Sie aber auch stets alle zeitlich knapp bemessenen Angebote.

Details zum Tarif

Flat XM - so nennt sich der Tarif, der noch bis zum 15.02.2014 für nur 16,95 Euro pro Monat statt der üblichen 24,95 Euro gebucht werden kann. Das ist wirklich günstig, denn Kunden erhalten hier mal eben drei Flatrates zu einem außerordentlich niedrigen Preis. Die wichtigste ist natürlich die All Net Flat, mit der unbegrenzt in alle deutschen Mobilfunknetze sowie in das deutsche Festnetz telefoniert werden kann. Hinzu kommt die Internetflatrate - und zwar mit üppigen 1 Gigabyte an Inklusivvolumen. Das macht sich doch ganz gut in unserem Allnet flat Vergleich! Abgerundet wird die Allnet Flat mit einer SMS-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze sowie ins Festnetz.

Die Laufzeit des Tarifs erstreckt sich nicht über die üblichen 24 Monate sondern ist monatlich kündbar. Einmalig wird noch ein Anschlusspreis von 19,95 Euro erhoben. Das Angebot gilt für die Drillisch-Marken McSim, Hellomobil, winSIM, und Phonex. Unser All Net Flat Vergleich ist aber noch an anderer Stelle fündig geworden: Einen weiteren Aktionstarif gibt es nämlich noch bei Simply und maXXim. Hier werden aber nur 500 Megabyte Inklusivvolumen geboten.

Kaum da, schon wieder weg...

Vor allem bei den All Net Flat Angeboten zeichnet sich derzeit ein neuer Trend ab: Kurzanbieten. Es scheint ein regelrechter Wettbewerb entbrannt zu sein, wer es schafft, seine Aktionspakete kürzer anzubieten. Wer sich von sowas nicht nerven lassen möchte, dem sei versichert: Das war bestimmt nicht die letzte Aktion dieser Art. Schauen sie öfter mal hier beim Allnet Flat Vergleich vorbei. Wir durchforsten für Sie die Anbieter nach besonders günstigen Allnet Flat Tarifen und publizieren diese rechtzeitig auf unserer Webseite. Mit anderen Worten: Keine Panik, es gibt ja schließlich uns!

Direkt zu maXXim

Zur Detailseite: maXXim AllNet Flat

Die neuesten Prosieben-Smart Tarife

Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat ihr Angebot im Mobilfunkbereich überarbeitet. Die noch nicht einmal zehn Monate alten Tarife wurden im Januar 2014 komplett umgestellt. Es gibt nun nur noch zwei verschiedene Grundvarianten: Der Basistarif kostet 19,98 Euro monatlich und verzichtet auf eine Vertragslaufzeit. Dafür sind 200 Minuten Telefonie in alle deutschen Netze und 200 MB Datenvolumen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s inklusive. Wer sich für zwölf Monate Vertragslaufzeit entscheidet, bezahlt 24,99 Euro pro Monat und erhält 500 MB Datenvolumen und zusätzlich 200 SMS ohne weitere Kosten. In beiden Tarifen ist auch eine Streamingflatrate des Musikdienstes Ampya enthalten.

Die Allnet Flat von ProSieben Smart kostet 34,99 Euro monatlich, die Vertragslaufzeit beträgt immer mindestens zwölf Monate. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag nur um einen weiteren Monat, wenn er nicht gekündigt wird. Wie auch im Grundtarif können 500 MB Datenvolumen verbraucht werden, außerdem sind 200 SMS enthalten. Optional kann eine SMS-Flatrate für 9,99 Euro monatlich abgeschlossen werden. Die vollständigen Tarifinformationen, alle Details zu zusätzlichen Tarifoptionen und eine vollständige Einschätzung finden Sie auf unsere Anbieterseite.

Direkt zu Prosieben-Smart

Zur Detailseite: Prosieben-Smart AllNet Flat

Die neuesten Congstar Tarife

Bei Congstar werden demnächst die Allnet Flat Tarife gründlich überarbeitet. Die gute Nachricht vorweg: Es wird günstiger, denn die Allnet Flat S gibt es dann für nur 19,90 Euro. Einen Haken hat die Sache aber auch, denn das Inklusivvolumen für mobiles Internet wird auf 250 MB pro Monat reduziert. Wem das Telefonieren mit gelegentlichem Surfen jedoch reicht, der bekommt bei Congstar künftig eine qualitativ hochwertige Allnet Flat im Netz der Telekom

Neue Tarifstruktur: Die Änderungen im Detail

Bei Congstar wird in Sachen All Net Flat erst einmal alles günstiger. Das macht sich natürlich gut im Allnet Flat Vergleich, zumal Congstar als Discounter auch qualitätsbewusste Kunden anspricht. Denn hier telefoniert man aus dem Netz der Telekom, und das konnte in den Netztests der letzten Jahre immer wieder derart überzeugen, dass es auf Platz 1 landete.

Vor allem Kunden, die Wert auf mehr Leistung legen, werden die neuen Tarife mögen, denn Allnet Flat M und L verändern sich inhaltlich nicht - und werden jeweils um 5 Euro günstiger. Das gilt sowohl für die vertragsgebundene Variante mit 24 Monaten Laufzeit als auch für jene mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit.

Nur beim Einsteigertarif Allnet Flat S gibt es Abstriche beim Inklusivvolumen. Hier stehen fortan nur noch 250 MB zur Verfügung. Kunden, die mobiles Internet ohnehin nur selten oder gar nicht benutzen, braucht das natürlich nicht zu interessieren. Sie erhalten für günstige 19,99 Euro eine hochwertige Sprachflatrate. Wer aber dauerhaft mehr als 250 MB pro Monat benötigt, sollte sich die beiden anderen Tarife, Allnet Flat M und L genauer ansehen.

Übrigens: Innerhalb der Congstar-Tarife können Bestandskunden wegen der Änderung der Tarifstruktur ohne Probleme von einer All Net Flat zur anderen wechseln. Dabei kommt es nicht zu einer Verlängerung der Vertragslaufzeit. Der Wechsel ist kostenlos und kann online vorgenommen werden.

Direkt zu Congstar

Zur Detailseite: Congstar AllNet Flat

Auslandstelefonie mit BASE All Net Flatrates wird günstiger

Der Mobilfunkdiscounter BASE bietet seinen Allnet Kunden ab dem 10. Februar eine neue Tarifoption an. Für drei Euro monatlich können Nutzer der BASE Allnet Flat eine EU-Tarifoption buchen. Ankommende Telefonate sind damit in der gesamten Europäischen Union und den Ländern Liechtenstein, Norwegen, Island und der Schweiz kostenlos. Gespräche aus diesen Ländern nach Deutschland können ebenfalls ohne zusätzliche Gebühren geführt werden. Ausgehende Gespräche in diese Länder werden pauschal mit 9 Cent pro Minute abgerechnet.

Datenroaming wird mit der Tarifoption ebenfalls möglich werden. Es gibt keine separate Höchstgrenze, auch im Ausland darf das vertraglich vereinbarte Gesamtvolumen verbraucht werden. Beim Erreichen der Volumengrenze wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Die einzige Ausnahme bildet der All-in classic Tarif. Bei diesem werden nach Erreichen der Volumengrenze 23 Cent pro Megabyte fällig.

Die EU-Option der Base All Net Flat ist im Vergleich zu den Optionen anderer Anbieter allerdings unflexibel. Sie kann nicht kurzfristig abgeschlossen werden, da die Mindestvertragslaufzeit bei Abschluss eines Neuvertrags 24 Monate beträgt. Bei laufenden Verträgen muss die Option mindestens bis zum Ablauf des Hauptvertrags abgeschlossen werden. Die Kündigung der EU-Option muss mindestens drei Monate vor Ablauf des Vertrags erfolgen, sie verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn die Kündigung nicht fristgerecht eingeht.

Vorerst gilt die Option nur in den Allnet Flat Tarifen von BASE. Laut der E-plus-Tochter soll die Tarifoption aber schon bald in weiteren BASE- und E-plus-Tarifen verfügbar werden. Fraglich bleibt, ob die günstigen Konditionen auch an andere Mobilfunkdiscounter im E-plus-Netz weitergereicht werden oder ob zunächst die Tochterfirmen exklusiv von diesem recht günstigen Angebot profitieren werden.

Trotz der unflexiblen Kündigungsregelung ist die Roamingoption des Discounters eine sehr gute Alternative für Kunden, die regelmäßig im Ausland unterwegs sind. Die bisher üblichen Auslandsoptionen bieten zusätzliches Datenvolumen, das aber innerhalb von wenigen Tagen verbraucht werden muss. Die Kosten liegen in der Regel bei einmalig 10 €. Der Gesamtaufpreis für die neue Allnet Flat Option bei BASE beträgt 72 € über die gesamte Vertragslaufzeit. Insofern macht ein genauer Vergleich Sinn, oftmals lohnt sich die BASE Allnet Flat Option trotz der unflexiblen Kündigungsfrist.

Direkt zu BASE

Zur Detailseite: BASE AllNet Flat

Quelle: heise.de

Allnet Flat Aktionen im Jannuar

CRASH mite neuer Aktion - All Net Flat Vergleich

All Net + xBox + Nokia Lumia 520

Es knallt mal wieder gewaltig bei Crash! Kurz gefasst: Allnet Flat plus Spielekonsole plus Smartphone in einem Paket. Etwas konkreter das Ganze: Kunden, die sich ab kommenden Montag, den 20.01.2014, eine neue Allnet Flat zulegen und gleich auch noch ein aktuelles Smartphone für 1 Euro und noch eine Xbox 360 abstauben möchten, sollten schnell mal bei Crash vorbeischauen.

Das ist schon einen Eintrag in den Kalender Wert: Ab Montag, 20.01.2014, Punkt 12 Uhr gibt es bei Crash gleich drei Dinge auf einmal. Eine Allnet Flat im Netz von Vodafone, ein Nokia Lumia 520 für nur einen Euro Zuzahlung und als Besonderheit noch die beliebte Spielekonsole Xbox 360. Das ganze Paket kommt zu einem Preis von nur 19,99 Euro pro Monat.

Wer sich zu Weihnachten eine Xbox zwar gewünscht, aber leider keine bekommen hat, der findet bei Crash seine Chance. Das macht sich auch im Allnet Flat Vergleich richtig gut: Die Xbox 360 im Wert von 150 Euro gibt es kostenlos obendrein. Ebenfalls im Paket enthalten ist das Nokia Lumia 520 Windows-Smartphone im Wert von 110 Euro, mit dem sich die Allnet Flat, um die es ja eigentlich gehen soll, gleich vollumfänglich nutzen lässt.

Die All Net Flat bietet im Bereich Telefonie die übliche solide Standardausstattung: Alle deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz sind abgedeckt. Es darf also nach Herzenslust telefoniert werden. Beim mobilen Internet liegt diese All Net Flat aber deutlich unter dem Standard. Gerade mal 30 MB Inklusivvolumen sind enthalten. Da heißt es, mit dem Surfvolumen sparsam zu sein, denn es gibt bislang keine Upgrademöglichkeit. Und 30 MB sind im Netz von Vodafone, das über eine hohe Leistungsfähigkeit verfügt und dem Nutzer bei diesem Tarif 7,2 Mbit/s bietet, sehr schnell verbraucht. Nach der Drosselung bleiben noch magere 32 Kbit/s. Auch die Kurzmitteilungen sind etwas teurer als der Durchschnitt: 19 Cent werden pro SMS verlangt. Kunden, die online bestellen, können sich aber binnen 14 Tagen nach Freischaltung den Anschlusspreis erstatten lassen. Einfach eine SMS mit dem Text "AG Online" verfassen und an die 22240 schicken.

Wer eine Xbox haben möchte und bei einer All Net Flat auf mobiles Internet weitestgehend verzichten kann, der findet hier ein Angebot, wie es bislang noch kein zweites gegeben hat. In dem Fall also eine klare Empfehlung. Wer aber mobiles Internet regelmäßig und mit guter Performance nutzen möchte, wird an den 30 MB wenig Freude haben. Interessierte sollten sich sputen, denn Crash-Aktionen sind zeitlich und/oder mengenmäßig begrenzt!

Direkt zum CRASH X-BOX + LUMNIA 520 Angebot

Zur Detailseite: CRASH AllNet Flat

SIMYO AllnetFlat: Im Januar ein Monat Gratis + kostenlose SMS Flat

Simyo ist einer der ältesten deutschen Mobilfunkdiscounter und schon seit 2005 aktiv. Für Neukunden gibt es aktuell eine interessante Aktion mit besonders günstigen Preisen im All Net Flat Vergleich. Die Simyo All Net Flat mit 24 Monaten Laufzeit wird bis zum 29.01.2014 mit SMS-Flat angeboten. Die Flatrate für SMS ist normalerweise nicht im Angebot enthalten und kostet zusätzliche 5,00 € monatlich. Neukunden sparen damit über die Vertragslaufzeit 120 €. Im ersten Monat erhebt Simyo zudem gar keine Gebühren, sodass Neukunden insgesamt fast 140 € sparen können. Die Aktion gilt allerdings nur für die All Net Flat mit Vertragslaufzeit, wer sich für die Variante ohne Vertragslaufzeit entscheidet, erhält weder Freimonat noch SMS-Flatrate.

Die Simyo Allnet Flat kostet 19,90 € monatlich. Enthalten sind alle Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz, außerdem gehört die SMS-Flatrate im Rahmen der Aktion ebenfalls dazu. Mobiles Surfen ist mit bis zu 7,2 Mbit/s möglich, eine Drosselung auf GPRS-Niveau erfolgt beim Erreichen von 500 MB Datenvolumen. Für 5,00 € monatlich lässt sich das Transfervolumen auch auf 1.000 MB verdoppeln. Simyo nutzt das Mobilfunknetz von E-plus, das in Ballungsgebieten den D-Netzen ebenbürtig ist, in ländlichen Gebieten beim mobilen Internet aber zum Teil nur schlechte Geschwindigkeiten liefert. Die Sprachqualität ist bundesweit absolut in Ordnung.

Die Simyo All Net Flat gehört zu den günstigsten und besten auf dem deutschen Mobilfunkmarkt und wird durch die Sonderaktion sogar noch interessanter. Wer also ohnehin auf der Suche nach einem neuen Anbieter ist, sollte sich unsere Detailseite zum Anbieter genauer ansehen. Neben den exakten Tarifdetails finden Sie dort auch Informationen rund um den Anbieter und eine Einschätzung der angebotenen All Net Flat.

Direkt zu SIMYO

Zur Detailseite: SIMYO AllNet Flat

maXXim: Die Drillisch Marke maXXim sieht nach - All Net Flat für 13€ im Monat

Der Mobilfunkdiscounter maXXim hat die Preise für seine Allnet Flat XS plus im o2-Netz gesenkt. Bis zum 20.01.2014 gilt ein Sonderpreis von nur 12,95 € monatlich. Der zum Drillisch-Konzern gehörende Serviceprovider hat den ohnehin günstigen Normalpreis von 16,95 € so noch einmal um mehr als 20 % gesenkt. Wie bisher gibt es auch zukünftig keine Mindestvertragslaufzeit bei maXXim, sodass die Allnet Flat ganz ohne Risiko getestet werden kann. Bei Nichtgefallen kann der Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen jederzeit gekündigt werden.

In den monatlichen Gebühren für die All Net Flat sind alle Kosten für Telefonate in das deutsche Festnetz und die deutschen Mobilfunknetze enthalten, außerdem können 500 MB Datenvolumen mit einer Maximalgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s verbraucht werden. Nach Erreichen der Volumengrenze wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Für 9,95 € monatlich kann das Inklusivvolumen auf 1.000 MB verdoppelt werden. Eine SMS-Flatrate ist in der All Net Flat XS plus leider nicht enthalten, sie kann auch nicht nachträglich eingeschlossen werden. Jede SMS kostet 9 Cent. Die Aktion ist auf die Allnet Flat im o2-Netz beschränkt, die Allnet Flat XS smart kostet auch weiterhin 19,95 €.

Durch den günstigen Preis und den Verzicht auf die Vertragslaufzeit ist die Allnet Flat XS plus von maXXim derzeit eine sehr günstige Alternative zu den anderen Mobilfunkdiscountern. Auf unserer Detailseite (Link) haben wir Ihnen weitere Informationen rund um den Anbieter zusammengestellt. Dort finden Sie auch weitere Allnet Flat Tarife der Drillisch-Marke im Vergleich

Direkt zu maXXim

Zur Detailseite: maXXim AllNet Flat

SIMPLY: Frohes Neues! Allnet Flat für 12,95 Euro pro Monat und ohne Vertragsbindung bei Simply

Vieltelefonierer, die sich für 2014 den Vorsatz "Mehr Sparsamkeit" auferlegt haben, wird es freuen: Das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat, nämlich mit Aktionen. Noch bis zum 20.01.2014 gibt es die Allnet Flat XS plus für nur 12,95 Euro statt 16,95 Euro. Ein Blick auf den All net Flat vergleich zeigt wie günstig die 13€ im Vergleich sind! Flatrates in alle Mobilfunknetze sowie ins deutsche Festnetz sind im Preis ebenso enthalten wie die Internetflat mit 500 MB Inklusivvolumen. Ein guter Einsteigertarif übrigens, denn die All Net Flat gibt es ohne Vertragslaufzeit!

Gleich zu Jahresbeginn kommt Simply mit einem richtig günstigen All Net Tarif daher: Für nur 12,95 Euro pro Monat gibt es eine vollwertige Allnet Flat in bewährter Grundausstattung. Serienmäßig enthalten sind Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze, Flatrate in das deutsche Festnetz und eine Flatrate für das mobile Internet. Das Inklusivvolumen beträgt 500 MB, die sich mit 7,2 Mbit/s verbrauchen lassen, was im Netz von O2 auch gut funktionieren sollte. Danach erfolgt die übliche Drosselung auf GPRS-Niveau. Wem das zu schnell geht, der kann die Handysurf-Flatrate für monatliche 9,95 Euro auf das volle Gigabyte erweitern. Diese Option kann bei Bedarf gewählt werden und läuft maximal einen Monat.

Überzeugt? Dann bis zum 20. Januar die AllnetFlat buchen. Die alte Rufnummer kann übrigens problemlos mitgenommen werden.

Direkt zu SIMPLY

Zur Detailseite: SIMPLY All Net Flat

N24: AllNetFlat von N24 mit Auslandsminuten

Der Nachrichtensender N24 bietet bereits seit einiger Zeit eine Allnet Flat im E-plus-Netz an. Bis zum 28.02.2014 gibt es diese zu einem reduzierten Preis. Wer sich nun für eine Allnet Flat von N24 entscheidet, zahlt statt 24,95 € nur 19,95 € für die ersten 24 Monate. In der Allnet Flat sind Telefonate in alle deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz enthalten, außerdem können Kunden 150 SMS in alle deutschen Netze verschicken und 150 Minuten in das europäische Ausland und weitere Länder telefonieren. Die Mindestvertragslaufzeit der All Net Flat beträgt zwei Jahre und ohne Kündigung verlängert sich der Vertrag um weitere zwölf Monate. Die Kündigungsfrist liegt bei den üblichen drei Monaten vor Ablauf des Vertrags.

Kunden können monatlich 500 MB Datenvolumen mit einer Maximalgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s im Download verbrauchen. Danach wird die maximale Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Für monatlich 5,00 € zusätzlich kann das Datenvolumen auf 1.000 MB verdoppelt werden. Wird diese Option einmal gewählt, muss sie bis zum Vertragsende beibehalten werden, eine Kündigung unabhängig vom Hauptvertrag ist nicht möglich. Die Details zu der N24 All Net Flat haben wir Ihnen auf unserer Providerseite zusammengestellt. Dort finden Sie neben den kompletten Tarifinformationen auch eine detaillierte Bewertung der angebotenen Leistungen.

Klarmobil senkt die Allnet Flat Preise im D1 Telekomnetz

Klarmobil hat die Preise für den Allnet Flat Tarif im Netz der Deutschen Telekom gesenkt. Seit dem 25.12.2013 kostet die All Net Flat im D-Netz bei zwei Jahren Vertragslaufzeit nur noch 19,85 € monatlich. Klarmobil hat den Preis damit auf das Niveau der Allnet Flat im o2-Netz abgesenkt. Zusammen mit der Reduzierung der monatlichen Grundgebühr wurde aber auch das Datenvolumen abgesenkt. Neukunden verfügen nur noch über ein Inklusivvolumen von 250 MB mit einer Maximalgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s, danach wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau abgesenkt. Ohne Vertragslaufzeit kostet die Allnet Flat 24,85 € monatlich. Gegen einen monatlichen Aufpreis von 5,00 € kann das Datenvolumen auf 500 MB erhöht werden, zusätzlich erhalten Kunden dazu auch noch eine SMS-Flatrate, mit der maximal 3.000 SMS für einen Festpreis verschickt werden können. 1.000 MB Datenvolumen kosten 10,00 monatlich zusätzlich, die SMS-Option ist dort ebenfalls ohne weitere Gebühren enthalten.

Der Tarif steht nicht nur Neukunden, sondern auch Bestandskunden zur Verfügung, allerdings nur, wenn die Mindestvertragslaufzeit bereits abgelaufen ist. Weitere Informationen zu den Allnet Flat Tarifen von Klarmobil finden Sie auf unserer Detailseite

Netz testen mir Prepaid Karte

Mit Allnet Flats ist die Kostenkalkulation bei Mobilfunktarifen viel einfacher geworden. Egal wie lange man telefoniert, es wird immer nur ein Preis berechnet. Früher war das verwendete Mobilfunknetz im Verwandten- und Bekanntenkreis ein wichtiges Kriterium für die Auswahl des passenden Anbieters, mit einer All Net Flat ist es egal, welches Mobilfunknetz im Freundeskreis verwendet wird. Um das beste Netz für die eigenen Bedürfnisse zu finden, liefern die alljährlich stattfindenden Netztests der Stiftung Warentest und des Computermagazins Chip gute Hinweise. In den letzten Jahren erreichte das Netz der Deutschen Telekom durchgängig die besten Werte, knapp dahinter liegt das Netz von Vodafone. Den dritten Platz in der Rangliste teilen sich aktuell o2 und E-plus. Die Werte werden in ganz Deutschland gemessen, sagen aber letztendlich nur wenig über die tatsächliche Netzqualität vor der eigenen Haustür aus.

Die einzelnen Netzabdeckungskarten der Anbieter liefern leider auch nur theoretische Werte, die die lokalen Gegebenheiten nur begrenzt berücksichtigen können. Mit einer kostenlosen SIM-Karte können Sie das gewünschte Mobilfunknetz in Ruhe an den für Sie wichtigen Punkten testen. Dabei ist nicht nur die eigene Wohnung interessant, sondern auch die Arbeitsstelle, die Schule oder die Universität. Wir haben Ihnen in unserer Übersicht für kostenlose SIM-Karten die besten Angebote in den einzelnen Mobilfunknetzen zusammengestellt. Alle Angebote sind entweder mit gar keinen oder nur mit sehr geringen Kosten verbunden und alle Freikarten verfügen über ein Startguthaben, mit dem Sie die tatsächliche Netzqualität sofort überprüfen können.

Hier geht es zu den fast kostenlosen Prepaid Karten zum Netztest

Die Allnet Flat Discounter? Wer gehört zu wem?

Wer sich für Allnet Flats begeistern kann, sieht sich einem umfangreichen Angebot gegenüber. Neben den großen Netzbetreibern wird der Markt von einer Vielzahl an Discountern bevölkert, die sich immer wieder gegenseitig mit noch günstigeren Tarifen zu unterbieten suchen. Dabei fällt auf, dass nicht wenige Angebote sich kaum von denen der Konkurrenz unterscheiden und zuweilen auch deren Webseiten starke Ähnlichkeiten aufweisen. Einige All Net Anbieter sind nämlich gleich mit mehreren Discountern am Markt vertreten, wobei die Unterschiede nur marginaler Natur sind. Vor allem der Drillisch Konzern kommt gleich mit einer ganzen Reihe an Tochterunternehmen und Marken daher, wobei sich die einzelnen Tarife in vielen Fällen so gut wie gar nicht unterscheiden. Viele Mobilfunkunternehmen besitzen auch gar kein eigenes Netz, sondern nutzen jene der großen Betreiber, namentlich Telekom, Vodafone, Telefónica O2 und E-Plus.

Ein paar Beispiele: Ganz oben auf der Liste der Mobilfunkdienstleister steht natürlich die Telekom, die den Discountbereich mit ihrer Marke Congstar bedient. Ohne eigenes Netz positioniert sich die Freenet AG, die dafür aber gleich Tarife für mehrere Netze anbietet. Darüber hinaus finden Sie noch Vodafone mit OTELO und O2 mit FONIC sowie die Drillisch-Gruppe mit ihren unzähligen Marken. Eines ist klar: Wer per Allnet Flat telefonieren und im Internet surfen möchte, dem gehen die Alternativen so schnell nicht aus. Die große Auswahl erfordert aber auch etwas mehr Aufmerksamkeit beim Kunden, um die teils minimalen Unterschiede erkennen und in Bezug auf das eigene Nutzungsverhalten bewerten zu können. Wir präsentieren Ihnen hier die wichtigsten Mobilfunkdienstleister und Listen deren Marken auf, damit Sie sich schnell einen Überblick darüber verschaffen können, wer eigentlich zu wem gehört.

Welcher AllNetFlat Discounter gehört zu Welchem Provider? hier gibt es die Antworten!.

Vertragslaufzeiten bei Allnet Flats – ein Überblick

Mit unserem Allnet Flat Vergleich finden Sie schnell und komfortabel eine Handytraif, die genau zu Ihren Bedürfnissen passt. Die meisten Mobilfunkprovider bieten dann allerdings noch zwei Versionen vom gewünschten Tarif an, einen mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten und einen mit einer Vertragslaufzeit von nur einem Monat. Zusätzlich gibt es noch einige Provider, die komplett auf eine Vertragslaufzeit verzichten und Prepaid Allnet Flats anbieten.

24 Monate Laufzeit – günstige Tarife, aber vergleichsweise lange Bindung

Tarife mit einer festen Vertragslaufzeit von zwei Jahren sind in der Regel immer am günstigsten. Der Anbieter kann für einen festen Zeitraum mit den Einnahmen kalkulieren und so im Vergleich zu den Tarifen ohne Vertragslaufzeit günstigere Grundgebühren anbieten. Nur bei Verträgen mit 24 Monaten Laufzeit ist es möglich, subventionierte Smartphones zu erwerben. Bei dieser Vertragslaufzeit profitieren Sie nicht von weiteren Preissenkungen in den All Net Flat Tarifen und sind auch an den Vertrag gebunden, wenn sich Ihr Telefonie- und Surfverhalten deutlich ändert. Der Vertrag muss zwingend über die gesamte Laufzeit bezahlt werden. Bei den vier großen Netzanbietern ist es möglich, den Vertrag für eine gewisse Zeit zu unterbrechen, wenn sich das Telefonieverhalten ändert, die Vertragslaufzeit verlängert sich dann aber entsprechend des Unterbrechungszeitraums.

1 Monat Laufzeit für die Allnetflat – teurer, dafür aber flexibler

Bei Verträgen mit nur einem Monat Laufzeit können Sie deutlich flexibler auf Tarifänderungen und Preissenkungen reagieren. Obwohl die Verträge nur einen Monat Laufzeit haben, muss eine Kündigungsfrist eingehalten werden. Diese beträgt bei den meisten Anbietern ebenfalls einen Monat zum Monatsende, sodass der Zeitraum bis zum Wirksamwerden der Kündigung im schlechtesten Fall zwei Monate umfasst. Sollte sich Ihr Telefonie- und Surfverhalten ändern, können Sie den Vertrag so schneller aufheben lassen. Wenn Sie Ihre bisherige Telefonnummer weiterhin nutzen möchten, müssen Sie dann eine Rufnummernmitnahme zu einem anderen Anbieter durchführen. Diese Portierung kostet je nach Anbieter zwischen 25 € und 30 € und ist mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden.

Prepaidtarife mit Allnet Flat Optionen – maximale Kostenkontrolle

Prepaidtarife sind im Vergleich zu den anderen Vertragsarten am flexibelsten. Die All Net Flat kann jederzeit gebucht und wieder storniert werden. Wird die Allnet Flat nicht benötigt, telefonieren Sie zu günstigen Einheitspreisen in alle deutschen Netze. Eine separate Kündigung ist in der Regel nicht erforderlich und die eigene Rufnummer bleibt jederzeit erreichbar und muss bei einer Änderung des Telefonieverhaltens nicht zu einem anderen Anbieter portiert werden. Die hohe Flexibilität einer Prepaid Allnet Flat ist allerdings mit recht hohen Kosten verbunden. Die Gebühren für die einzelnen Allnet Flat Optionen sind höher als bei vergleichbaren Tarifen mit einer Vertragslaufzeit. Zudem gibt es derzeit nur wenige Anbieter, die eine Prepaid Allnet Flat anbieten.

Die Prepaid Allnet Flats im Vergleich.

Welche Vertragsart ist die richtige für mich?

Bei Allnet Flatrates gibt es nicht „die“ Vertragslaufzeit, die sich für jeden Kunden eignet. Die Vertragsart sollte abhängig vom eigenen Telefonieverhalten gewählt werden. Wenn sich Ihr Telefonieverhalten in den letzten Jahren kaum verändert hat, können Sie sich auch für einen Vertrag mit zwei Jahren Laufzeit entscheiden. Wenn Sie nicht weitestgehend ausschließen können, dass sich Ihr Telefonieverhalten in den nächsten 24 Monaten ändert, ist ein Vertrag mit einem Monat Laufzeit die richtige Wahl. Wenn Sie bisher jedoch größere Schwankungen in Ihrem Telefonieverhalten beobachten konnten, entscheiden Sie sich am besten für eine Prepaid Allnet Flat. Diese ist zwar teurer, dafür können Sie aber in Monaten, in denen Sie nur wenig telefonieren, komplett auf die Allnet Flat verzichten und sparen dadurch die sonst anfallende Grundgebühr.

SpeedOn – der Datenturbo für die Allnet Flat

speedon datenturbo für die Alnnet Flat

Die meisten Allnet Flatrates kommen mit einer Flat für mobiles Internet gebündelt daher. Im Gesamtpaket ist ein bestimmtes Volumen gemessen in Megabyte oder Gigabyte enthalten, mit dem sich die Flatrate bei regulärer Geschwindigkeit nutzen lässt. Nun wäre eine Flat keine Flatrate, würde sie nach Ausschöpfung dieses Volumens einfach abschalten. Vielmehr findet also eine Drosselung der Geschwindigkeit der All Net Flat statt, die aber in vielen Fällen fast auf dasselbe hinausläuft. Auf GPRS-Niveau lassen sich noch Fahrplanauskünfte einholen, aber die 220 Kilobyte pro Sekunde reichen garantiert nicht für Videostreaming oder anspruchsvollere Applikationen. Wer gelegentlich doch mehr Volumen für High-Speed-Surfen zur Verfügung haben möchte, kann dann bei vielen Allnetflat Anbietern auf eine sogenannte Speedon-Option zurückgreifen. In unserem All Net Flat Vergleich weisen wir, unter Besonderheiten, gesondert auf diese SpeedOn Option hin.

Was bringen zusätzliche Datenvolumen-Optionen?

Kurz gesagt: Mit einer Speedon-Option lässt sich Volumen für die Internet-Flatrate nachladen. Und zwar genau dann, wenn es benötigt wird. Zusätzliche Megabyte werden darin zum Festpreis angeboten und das Volumen nach Bezahlung freigeschaltet. Wer also mit seinem Restvolumen geradewegs in die Drosselung zu laufen droht, kann dem schwerwiegenden Schicksal in Form eines langsamen Internets mit einer solchen Option umgehen. Die Alternative wäre es, bis zum Monatsende zu warten, um dann wieder das reguläre Volumen des Allnet Flat Tarifs zu nutzen.
Speedon-Optionen haben den großen Vorteil, dass das zusätzliche Volumen auch nur dann nachgeladen werden kann, wenn es wirklich benötigt wird. Ein Tarif, der gleich von Anfang an ein größeres Volumen mit sich bringt, kann deutlich teurer ausfallen. Noch dazu kann es vorkommen, dass dann ein Großteil des bezahlten Volumens ungenutzt bleibt. Außerdem kommen Speedon-Angebote in aller Regel ohne Laufzeit daher. Sie gelten meist für den aktuellen Monat und verlängern sich danach nicht. Eben eine ganz bedarfsgerechte Option zur All Net Flat.


Speedon zur Congstar All Net

Wer über Congstar mobil surft, hat seit dem 1. Oktober die Möglichkeit, schnell und einfach zusätzliches Highspeed-Volumen zu buchen. Damit man gar nicht erst in den Genuss eines GPRS-Niveaus kommt, wird kurz vor Erreichen der Grenze eine SMS an den Kunden versandt, die auf die bevorstehende Drosselung hinweist. Für die Allnet Flat S und M gibt es bei Zahlung einmaliger 4,90 Euro 200 Megabyte dazu. Wer den Tarif Allnet Flat L gebucht hat, bekommt zum selben Preis sogar 500 MB gutgeschrieben. Übrigens kann die SpeedOn-Option mehrmals pro Monat gebucht werden! Und einfach ist das Nachladen obendrein: Es wird einfach eine SMS mit dem Stichwort „Speed“ versendet.

Zusatzvolumen bei der Telekom

Auch die Telekom bietet bei ihren AllnetFlats zusätzliches Volumen zum ausgiebigen Surfen an. In den Tarifen Complete Comfort S und M können weitere 250 Megabyte hinzu gebucht werden, was mit 4,95 Euro pro Nutzung zu Buche schlägt. Bei Complete Comfort L bis XXL gibt es zum gleichen Preis sogar 500 MB dazu

Simyo Allnet Flat: Für 3 Euro alles auf Anfang

Bei Simyo können Kunden einfach alles wieder auf null zurücksetzen, als wäre nichts gewesen Wenn das Volumen einmal verbraucht ist, gibt es eine SMS von Simyo, die nur mit „Ja“ beantwortet werden muss. Dadurch wird die Buchung des neuen Highspeed-Volumens in die Wege geleitet. Das Beste daran: Der Spaß kostet nur drei Euro und kann bei der Simyo All-Net-Flat mit 500 bzw. 1.000 MB Inklusivvolumen sowie bei den Flat Internet-Tarifen (Optimum mit 1 GB, Minimum mit 100 MB) genutzt werden. Bei Simyo können also bis zu 1.000 Megabyte für gerade mal drei Euro zusätzlich gebucht werden. Eine klare Empfehlung für leidenschaftliche Highspeed-Surfer! Der Tarif sucht seines gleichen... aber neben Sie nicht unsere Wort dafür.. der Allnet Flat Vergleich wird es Ihnen gelb auf weiß zeigen.

Mehr Volumen bei Vodafone

Vodafone bietet das volle Gigabyte für 9,99 Euro an. Wenn mehr benötigt wird, weil beispielsweise ein besonders schneller LTE-Tarif gewählt wurde, kann auch gleich mit 5 Gigabyte in die Vollen gehen. Kosten: 19,99 Euro pro Aufladung. Die Option ist immer dann buchbar, wenn der Kunde kurz vor einer Drosselung steht. So wird die Vodafone Allnet Flat zum Surfmonster .

Reset bei O2

Auch O2 geht den Weg des „Resettens“, das verbrauchte Volumen wird also wieder auf null gesetzt und je nach Tarif stehen 50 bis 500 MB zur Verfügung. Die Kosten dafür liegen etwas höher als bei Simyo, denn das sogenannte Booster-Pack kostet 5 Euro. Aktuell kann die Option zum O2 Allnet Handytarif nur per Hotline gebucht werden. Das soll sich in absehbarer Zeit jedoch ändern.

Prepaid ist nicht immer Prepaid

Prepaidtarife versprechen eine volle Kostenkontrolle. Dies sollte auch für die Prepaid Flats des All Net Flat Vergleichs gelten. Wer sich für eine Prepaid Allnet Flat entscheidet, kann nur das auf der SIM-Karte vorhandene Guthaben nutzen, danach ist kein weiteres Telefonieren möglich. Erst wenn wieder neues Prepaidguthaben aufgeladen wird, kann wieder telefoniert werden. Die Erreichbarkeit ist natürlich auch ohne Guthaben gewährleistet. Bei normalen Prepaidtarifen wird ein Telefongespräch unterbrochen, wenn das Guthaben aufgebraucht ist, bei Prepaid All Net Flats wird die Flatoption nur freigeschaltet, wenn zu Beginn des neuen Abrechnungszeitraums noch genügend Guthaben vorhanden ist. Kann der Optionspreis nicht abgebucht werden, entfällt die Option und kann erst wieder gebucht werden, wenn genügend Guthaben vorhanden ist.

Es gibt aber auch Prepaidtarife, die für Allnet Flats eine Bankverbindung benötigen. Bei diesen Prepaid Allnet Flats handelt es sich damit nicht um vollwertige Prepaidangebote, da die Kosten für die Flatoption vom Konto abgebucht werden.

"unechtes" Prepaid – keine vollständige Kostenkontrolle

Prepaidtarife, bei denen eine Bankverbindung zur Abbuchung der Kosten für die Allnet Flat erforderlich sind, bieten keine volle Kostenkontrolle für den Kunden. Alle normalen Gebühren werden aus dem Guthaben entnommen, nur die Flatoption wird abgebucht. Die Abbuchung erfolgt nicht sofort, sondern erst verzögert. Wenn das Konto nicht gedeckt ist, können hohe Kosten für die Rücklastschrift anfallen, außerdem sperrt der Anbieter unter Umständen sogar die Rufnummer und der Kunde ist für eine gewisse Zeit nicht mehr erreichbar. Zu den Gebühren für die Rücklastschrift berechnen die Anbieter in der Regel auch noch zusätzliche Gebühren für die Bearbeitung.

Diese Art von Prepaid Allnet Flats eignet sich außerdem nicht für jeden Kunden, da der Abschluss eines solchen Tarifs nicht immer möglich ist. Die Abbuchung vom Konto ist in der Regel an eine Schufa-Abfrage gebunden, außerdem können Minderjährige diese Art von Tarifen gar nicht abschließen.

Passende Mobilfunkdiscounter

Echte Prepaid All Net Flats gibt es zum Beispiel von otelo und FYVE. Diese Tarife bieten eine tatsächliche Kostenkontrolle. Bei Discotel und FONIC werden die monatlichen Gebühren für die Prepaid Allnet Flat immer vom Konto abgebucht, alle weiteren Gebühren werden über das Guthabenkonto abgerechnet.

All Net Flat Vertrag abgelehnt. Was tun bei schlechter Bonität?

Allnet Flatrate trotz negativer Bonität

Die meisten – wenn nicht alle- Mobilfunkanbieter unseres All Net Flat Vergleichs führen eine Bonitätsprüfung durch und stellen in deren Rahmen auch eine Anfrage an die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherheit, besser bekannt unter der Abkürzung Schufa. Einige Anbieter haben sehr scharfe Kriterien, was die Zahlungsfähigkeit ihrer Kunden anbelangt. Vereinzelt gibt es Fälle, in denen mehr als 50 % aller Verträge abgelehnt werden. Die Regel sind jedoch 20-30 %. Mobilfunkanbieter, bei denen mehr als 35 % der Verträge abgelehnt werden, sind in unserem Allnet Flat Vergleich mit einem Vermerk unter dem Punkt Besonderheiten versehen.

Wer aufgrund eines negativen Schufaeintrages des Öfteren mit Ablehnungen zu kämpfen hat, findet jedoch Alternativen. Die einfachste ist ein Prepaid-Vertrag. Günstige Prepaid Allnet Flats finden sich beispielsweise bei FONIC. Tele2 bietet einen Vertrag gegen eine Kaution von 30 Euro an, die zum Schutz vor Zahlungsausfällen hinterlegt und später zurückerstattet werden.


Tele2 Allnet Flat trotz schlechter Bonität

Allnet Flat stilllegen

Es gibt Situationen, da kann es von Vorteil sein, die All Net Flat still zu legen bzw. zu unterbrechen. Ein Beispiel sind Studenten, die ein Auslandssemester planen. Auch Berufstätige können die Unterbrechung als sinnvoller erachten, wenn sie für längere Zeit ins Ausland müssen und im Zielland ein Diensthandy erhalten oder die Tarife dort schlicht günstiger sind. Aber längst nicht alle Anbieter von Allnet Flat Tarifen bieten diesen Service an, weswegen von vornherein Alternativen in Erwägung gezogen werden sollten. Werfen Sie dazu einen Blick auf unseren All Net Flat Vergleich.

Wie funktioniert eine Unterbrechung der Allnet Flat?

Ein Allnet Flat Vertrag lässt sich in der Regel für einen Zeitraum von 3 bis 12 Monaten stilllegen, je nach Anbieter. Um dies zu erreichen, ist ein schriftlicher Antrag erforderlich, der an den Dienstleister gerichtet und in dem der Zeitraum festgelegt wird. Während dieses Zeitraums ist die Nummer dann deaktiviert und Anrufer erhalten eine automatische Bandansage, welche über die Unterbrechung informiert. Natürlich werden für diese Zeit keine Grundgebühren fällig, allerdings wird für diesen Service eine Gebühr fällig, die zwischen 20 und 30 Euro angesiedelt ist. Übrigens ist die Unterbrechung auch kein Mittel, sich aus seinem Allnet Vertrag zu "schleichen", denn die Monate werden auf die Vertragslaufzeit addiert. Wenn also ein Vertrag regulär am 01.07.2014 endet, diesen davor aber über 3 Monate hinweg unterbricht, wird das Vertragsende dadurch auf den 01.10.2014 verlegt.

Wer bietet diesen Service an?

Eine Stilllegung des Vertrages funktioniert nur bei einigen Netzbetreibern selbst und Premiumanbietern wie BASE. Die Telekom bietet beispielsweise eine Stilllegung von maximal 6 Monaten, bei Vodafone hingegen muss der Vertrag seit Anfang 2013 weitergeführt werden. Bei BASE ist es möglich, den Vertrag über 12 Monate hinweg auszusetzen und ihn dann normal weiterlaufen zu lassen. Discounter bieten diesen Service nicht an. Das hat zur Folge, dass der All Net Flat Vertrag in jedem Fall weiterläuft und der Nutzer auch weiterhin die entsprechenden Grundgebühren zu zahlen hat. Wer also bereits mit dem Gedanken spielt, sich künftig für eine Weile im Ausland aufzuhalten, sollte einen Anbieter in unsrem Allnet Flat Vergleich auswählen, welcher eine Unterbrechung ermöglicht.

Alternativen zur Stilllegung

Die einfachste Alternative besteht in der Buchung eines Roaming-Tarifs. Diese Tarife ermöglichen zwar günstigeres Telefonieren aus dem Ausland, jedoch sind diese Optionen oftmals zeitlich befristet und nicht selten deutlich teurer als ein Vertrag im Ausland.

Eine Alternative zur Unterbrechung ist ein Prepaid-Tarif mit Allnet Flat Option. Diese Tarife basieren auf einem normalen Prepaid-Vertrag, bei dem nach Bedarf eine Allnet Flat hinzu geschaltet werden kann. Diese bleibt so lange bestehen, wie hierfür die Gebühren bezahlt werden. Eine solche Option wird derzeit beispielsweise von FONIC angeboten.

Wer für längere Zeit ins Ausland geht, kann möglicherweise Sonderkündigungsrechte geltend machen. Hierbei kann es jedoch zu einer Aufrechnung der Grundpreise kommen, die aber umgangen werden kann, wenn im Zielland ein Vertrag beim gleichen Anbieter bzw. einem Tochterunternehmen abgeschlossen wird.

Bei den meisten Anbietern kann zudem eine Vertragsübernahme beantragt werden. Hierzu ist natürlich jemand erforderlich, der den Vertrag auch übernehmen bzw. fortführen möchte. Im Zuge der Übernahme werden meist Gebühren fällig. Bei BASE sind es beispielsweise 15 Euro.

Die Stilllegung von Verträgen ist bei den Anbietern alles andere als einheitlich. Wer sich diese Option offen halten möchte, sollte sich vorab an den Support des Anbieters wenden und die Möglichkeiten genau erfragen. Wenn ein Unterbrechungszeitraum in absehbarer Zeit bereits feststeht (z.B. Auslandsaufenthalt), ist ein Prepaid-Vertrag die beste Lösung, um Komplikationen von vornherein zu vermeiden.

Studenten Allnetflats – spezielle Rabatte für junge Leute

Mit Studententarifen können junge Leute und Studenten gegenüber den Standard All Net Tarifen der Mobilfunkprovider Geld sparen oder bessere Leistungen für die eigentlich übliche monatliche Gebühr erhalten.

Viele Provider bieten ihren jungen Kunden besonders günstige Allnet flats. Wer jünger als 25 Jahre ist oder derzeit studiert, kann bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags Geld sparen oder Zusatzleistungen bekommen. Die Rabatte variieren von Anbieter zu Anbieter, bewegen sich aber meist im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Ebenso interessant sind die Zusatzleistungen. Einige Provider gewähren zum Beispiel zusätzliches Inklusivvolumen in Allnet Flat Tarifen, andere erweitern die All Net Flat um eine SMS Flatrate, die normalerweise nur gegen Aufpreis in den Tarif eingeschlossen werden könnte. Für beide Tarifarten gilt allerdings, dass ein passender Nachweis erfolgen muss. Bei Tarifen für junge Leute ist eine Kopie des Personalausweises ausreichend, dieser muss ohnehin bei Vertragsabschluss eingereicht werden. Studenten All Net Fltrate erfordern in der Regel den Nachweis des Studiums durch einen Studentenausweis. Die Tarife bleiben über die Vertragslaufzeit unverändert, selbst wenn das Studium während dieser Zeit enden sollte oder die Altersgrenze überschritten wird. Detaillierte Infos finden Sie hier allnet-flats-vergleich.de/studenten.php

Allnet Flat mit Handy - Neues Smartphone auf Raten

Smartphones haben sich im Vergleich zu herkömmlichen Mobiltelefonen zu wahren Alleskönnern entwickelt. Schnelle Prozessoren und hohe Speicherkapazitäten ermöglichen die Anwendung einer Vielzahl an Applikationen, sogenannter Apps. Und die Entwicklung verläuft nach wie vor rasant, so dass bei vielen Kunden neben einem neuen Tarif auch ein neues Gerät auf der Wunschliste steht. Wir zeigen Ihnen, wie sie zusammen mit ihrer Allnet Flat auch noch möglichst günstig an ein neues Top-Gerät gelangen.

Allnet Flat und Smartphone separat erwerben

Natürlich können Sie die neue Allnet Flat und das neue Endgerät jeweils separat erwerben. Sowohl im Fachhandel als auch online stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung, um ein neues Smartphone zu bestellen. Das hat freilich den Vorteil, dass Sie sich auch für Geräte entscheiden können, die vom Anbieter der Allnet Flat gerade nicht angeboten werden. Der Nachteil: Die Investitionskosten werden sofort fällig, und je nach Vorlieben und Modell kann das richtig ins Geld gehen.

Günstige Finanzierung: Smartphone zusammen mit Allnet Flat

Sie können sich das neue Smartphone aber auch subventionieren lassen. Im Vergleich zur vorhergehenden Methode ist diese die günstigere. Der Markt für All Net Flats ist jedoch umkämpft und die Preise so günstig wie nie, weswegen es nur noch selten echte Vergünstigungen beim Preis des Gerätes gibt. Immerhin erhalten Sie in vielen Fällen eine Finanzierung mit 0 % Zinsen - keine Selbstverständlichkeit heutzutage!

Allnet Flats mit Handys im Vergleich!

Rufnummernmitnahme - Neue All Net Flat? Alte Handynummer!

Der Wechsel des Mobilfunkanbieters ist schon lange nicht mehr mit einer neuen Rufnummer verbunden. Seit der letzten Änderung des Telekommunikationsgesetzes besteht sogar ein gesetzliches Recht auf eine Rufnummernmitnahme. Dabei ist es unerheblich, ob die Rufnummer aus einem gekündigten oder einem laufenden Vertrag übernommen werden soll, auch die Übernahme von Rufnummern aus Prepaidverträgen – z.B. zu Ihrem neunen Allnet Flat Tarif - ist problemlos möglich. Der bisherige Provider ist allerdings berechtigt, Gebühren für den technischen Aufwand zu berechnen, mehr als 30,75 € dürfen es allerdings nicht sein. Die meisten Mobilfunkprovider verlangen zwischen 25,00 € und 30,00 € für den Wechsel, die Höchstgrenze wird aktuell von keinem Anbieter genutzt.

Damit der Wechsel zum neuen All Net Anbieter problemlos abläuft, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt werden. Eine genaue Beschreibung und den Ablauf einer Rufnummernmitnahme zu einem Mobilfunkdiscounter aus unserem Allnet Flat Vergleich finden Sie hier (Verlinkung zum Artikel). Die meisten Anbieter aus unserem Vergleich gewähren bei der Mitnahme der bisherigen Rufnummer sogar noch eine einmalige Rechnungsgutschrift. In unserem All Net Flat Vergleich wird der Bonus bereits in der durchschnittlichen monatlichen Belastung eingerechnet.

Guide und Checkliste zur Rufnummernmitnahme!

Handy-Netztests - das richtige Netz für Ihre Allnet Flat finden!

Bei einem Netztest werden die Mobilfunknetze der verschiedenen Anbieter (in Deutschland Telekom, Vodafone, Telefónica O2 und E-plus) auf ihre Qualität hin überprüft. Dabei spielen vor allem die Faktoren Telefonie und Datenübertragung für Ihr zukünftiges All Net Flat Netz eine gewichtige Rolle. Ein Netztest ist sehr aufwändig, da er möglichst flächendeckend durchgeführt werden muss, um ein repräsentatives Ergebnis erzielen zu können. Üblicherweise werden Fahrzeuge mit dem entsprechenden technischen Equipment ausgestattet und diese dann durch das Testgebiet bewegt, was durchaus mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann. Während der Fahrt werden in allen Netzen der Allnet Flat Anbieter immer wieder Verbindungen aufgebaut, auch von einem Fahrzeug zum anderen, um Gespräche von Mobil zu Mobil prüfen zu können.

Um die Datenübertragungsraten der Allnet Flats testen zu können, werden Notebooks mit aktuellen Surfsticks der jeweiligen Anbieter verbunden. Natürlich kommen dabei auch Smartphones zum Einsatz, mit denen in den unterschiedlichsten Regionen Downloads und Webseitenabrufe gestartet werden. Gerade im Bereich Videostreaming zeigt sich die Leistungsfähigkeit eines Netzes besonders deutlich, da vergleichsweise große Datenmengen in kurzer Zeit benötigt werden, um eine störungsfreie Wiedergabe gewährleisten zu können.

Einen Übersicht und Zusammenfassung aktueller Handy-Netztests haben wir auf der Seite Handynetze Test für Sie zusammengetragen. So finden Sie das optimale Handynetz für ihren Allnet Flat Tarif!

Allnet Flat für das Festnetz?

Allnet Flatrates gibt es am Markt reichlich. Lediglich Flatrates für das Festnetz sind dabei noch etwas unterrepräsentiert. Gemeint sind Festnetz-Flatrates, mit denen kostenlos in alle Mobilfunknetze telefoniert werden kann. Schwer zu finden zwar - aber es gibt sie! Bisher zahlt man für Gespräche von Festnetz zu Mobilfunknetz 19 Cent pro Minute. Mit einer Festnetz Allnet Flat können die Nutzer nun auch vom Festnetz telefonieren, wohin sie wollen, ohne dafür die Gebühren im Auge behalten zu müssen. Vor allem Selbständige und Freiberufler, die viel Kundenkontakt halten müssen, finden in solchen Tarifen eine adäquate und kosteneffiziente Lösung für ihr Geschäft.

Noch ist das Angebot etwas bescheiden, lediglich von easybell und Vodafone gibt es Tarife, mit denen sich eine Festnetz-Flatrate einrichten lässt. Während bei Vodafone jedes Mobilfunknetz zusätzlich zu einem bereits bestehenden Anschluss zu Extrakosten hinzu gebucht werden muss, bietet easybell die volle Bandbreite in einem Paket samt Internet-Flatrate mit bis zu 16 Mbit/s.

Mehr zum Thema Festnetz Allnet Tarife: allnet-flats-vergleich.de/festnetz-allnet-flat.php

Drosselung bei Allnet Flat Tarifen

Die Drosselung ist eine Herabsetzung der maximalen Zugangsgeschwindigkeit bei Allnet Flatrates betrifft als solche die Internetflatrate, die bei den meisten Tarifen mit enthalten ist. Nahezu jeder dieser Tarife ist mit einem Inklusivvolumen ausgestattet, bis zu dessen Erreichen mit der maximalen Geschwindigkeit gesurft werden kann. Im Rahmen der meisten Angebote liegt dieses Volumen bei 500 Megabyte. Eine genaue Übersicht über das jeweilige ungedrosselte Volumen liefert der Allnet Flatrate Vergleich Wird diese Datenmenge ausgeschöpft, sinkt die Geschwindigkeit auf ein deutlich niedrigeres Niveau. Wie niedrig, hängt vom jeweiligen All Net Flat Anbieter ab. In der Regel liegt die neue Geschwindigkeit zwischen 64 und 32 Kbit/s, womit die Nutzung der Internetflatrate stark eingeschränkt wird. Bei Allnet Flats entstehen jedoch keine weiteren Kosten.

Das Inklusivvolumen gilt für einen bestimmten Zeitraum, welcher üblicherweise dem Abrechnungszeitraum von einem Monat entspricht. Kunden haben aber bei den meisten Anbietern die Option, zusätzliches Volumen zu erwerben. Gegen einen Aufpreis von wenigen Euro wird die Kapazität dann meist verdoppelt. Hierbei sollte jedoch unbedingt beachtet werden, dass die so erworbenen Kapazitätsüberschüsse am Ende des Monats verfallen.

Bevor es zu einer Drosselung kommt - bei etwa 80-90% verbrauchtem Volumen - versenden viele Anbieter eine SMS, in denen der Kunde auf die bevorstehende Drosselung hingewiesen wird. Ihm bleibt dann noch genug Zeit, bei Bedarf eine Erweiterung der Kapazität zu beantragen. Darüber hinaus gibt es Applikationen, mit denen sich der fortschreitende Volumenverbrauch aufzeichnen lässt.

Mehr zum Thema Drosselung hier: allnet-flats-vergleich.de/drosselung.php


Allnet Flat Fragen und Antworten!

1. Allnet Flat

In Kürze: Eine Allnet Flat ist ein Mobilfunktarif, bei dem gegen eine monatliche Grundgebühr ohne zeitliche Beschränkung in alle deutschen Netze (inklusive Festnetz) telefoniert werden kann.

Was genau ist eigentlich eine Allnet Flat? Die Antwort steckt bereits im Namen und lässt sich kurz und knapp auf den Punkt bringen: Alle Netze - und zwar unbegrenzt. Die Allnet Flat ist also ein Mobilfunktarif, mit dem Nutzer gegen Entrichtung einer monatlichen Grundgebühr ohne weitere Zusatzkosten in alle anderen Netze telefonieren können. Das betrifft in der Regel alle vier Mobilfunknetze in Deutschland plus das deutsche Festnetz. Es spielt somit keine Rolle, ob vom E-Plus-Netz in das Vodafone-Netz, von T-Mobile zu O2 oder von einem der bereits genannten in das Festnetz telefoniert wird. Die Allnet Flat bietet damit ein recht hohes Maß an Freiheit für Menschen, die oft und lange telefonieren und sich dabei nicht ständig Gedanken um die anfallenden Kosten machen möchten. Die monatliche Grundgebühr deckt alle Gespräche ab.

Nun gibt es am Markt eine ganze Reihe an Angeboten, die verschiedene Varianten solcher Tarife anbieten. Viele sind beispielsweise mit einer Internet-Flatrate ausgestattet. Das ist ein Punkt, in dem sich übrigens zwischen den einzelnen Tarifen die meisten Unterschiede finden. Andere Tarife beinhalten auch eine SMS-Flatrate für alle, die gerne und häufig "Simsen". Hier finden sich oftmals kleine und feine Unterschiede, die nicht immer leicht zu erkennen sind. Unser All Net Flat Vergleich hilft Ihnen bei der Auswahl weiter, denn hierbei werden die Tarife übersichtlich und mit allen Pros und Contras aufgelistet.



2. Allnet Flat Discounter

In Kürze: All Net Flatrate Discounter sind besonders günstige Anbieter von Mobilfunktarifen, die eigenständige Unternehmen oder Teil eines Telekommunikationsdienstleisters sein können.


Allnet Flatrates werden längst nicht mehr nur von den großen Mobilfunkanbietern bzw. Netzbetreibern angeboten. Der Markt hält für seine Kunden ein sehr breites Spektrum an unterschiedlichen Anbietern bereit, in dem sich Tarife in den verschiedensten Ausprägungen und Preisklassen finden - darunter natürlich auch eine nicht geringe Anzahl an Discountern. Discounter heißt: Besonders günstig!

Jeder Mobilfunkdiscounter kooperiert mit einem bestimmten oder auch mehreren Netzbetreiber/n, also Vodafone, E-Plus, T-Mobile oder Telefónica (O2). Ein paar bekannte Beispiele: Klarmobil.de nutzt das Netz von O2, blau.de kooperiert mit E-Plus, die 1&1 All Net Flats basieren auf den Leistungen von Vodafone und via Congstar funkt man auf den Frequenzen der Telekom durch das Land. Wer ein bestimmtes Netz bevorzugt, weil es beispielsweise vor Ort am besten Verfügbar ist, sollte dies bei der Auswahl des Discounters berücksichtigen. In unserem Allnet Flat Vergleich finden sie diese essenzielle Information natürlich gleich bei den wichtigsten Merkmalen in der Übersicht.

Einige Discounter sind selbständig am Markt, andere wiederum Tochterunternehmen großer Mobilfunkanbieter. Einige kooperieren aber auch mit mehreren Netzbetreibern gleichzeitig. Klarmobil.de nutzt beispielsweise auch Kapazitäten von O2 und Telekom für seine Tarife.

Die verschiedenen All Net Flatrates vom Discounter unterscheiden sich in vielen Punkten kaum voneinander. Die Hauptunterschiede liegen meist in der Internetflatrate und den verschiedenen Datenvolumina, die zur Verfügung gestellt werden und je nach Tarif mal größer oder kleiner ausfallen. Im Allgemeinen unterscheiden sich Discount-Tarife von denen der großen Anbieter vor allem darin, dass sie oftmals nicht individuell auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können. Zusatzoptionen sind in aller Regel kostenpflichtig. Wer also beispielsweise mit seiner Allnet Flatrate ins Ausland telefonieren möchte, sollte sich die Konditionen seines Vertrages vorher genau ansehen.



3. die All Net Flatrate Provider

In Kürze: Provider sind Anbieter von AllNet Flat Mobilfunktarifen bzw. Netzbetreiber. Mit dem Begriff werden gewöhnlich die großen Telekommunikationsunternehmen bezeichnet.


Das englische Wort Provider bedeutet Anbieter. Gemeint sind damit natürlich die Mobilfunkanbieter. Die großen vier Anbieter in Deutschland sind namentlich Telekom, Vodafone, E-Plus und Telefónica/ O2. Wer direkt zu einem dieser Provider geht, um dort einen Vertrag über einen Mobilfunktarif bzw. eine Allnet Flat abzuschließen, muss jedoch damit rechnen, dass die Preise hier deutlich höher ausfallen als bei den Discountern. Siehe dazu unseren AllNet Flat Vergleich oben. Das kann verschiedene Gründe haben. So bieten einige Anbieter vergünstigte oder gar kostenlose Smartphones im Tarif mit an. Andere wiederum lassen sich genau auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden. Die größten Unterschiede lassen sich jedoch bei den Konditionen für Telefonate in das und aus dem Ausland feststellen. Bei den Providern finden sich beispielsweise All Net Flat Tarife wahlweise für europaweite oder weltweite Telefongespräche an. Das ist vor allem für Geschäftsreisende interessant. Im Gegensatz dazu können bei Discountern vergleichsweise hohe Gebühren anfallen, wenn mal ein Anruf über die Grenzen Deutschlands hinweg geht. Darüber hinaus sind bei den großen Providern verstärkt Tarifangebote gelistet, die besonders fortschrittliche Technologien wie beispielsweise LTE (Long Term Evolution bzw. 4G für Netz der 4. Generation) oder das etwas ältere UMTS beinhalten. Hiermit lassen sich sehr hohe Bandbreiten von 100 Mbit/s oder sogar noch mehr nutzen. Wer die Datenautobahn auf der Überholspur nutzen möchte, ist hier also an der richtigen Adresse. Hinzu kommt noch ein deutlich umfangreicheres Serviceangebot, welches zum Beispiel Kundenbetreuung in Geschäften oder kostenlose Hotlines umfasst.



4. Portierung/Rufnummermitnahme zum neuen AllNet Flat Anbieter

In Kürze: Die Portierung bzw. Rufnummermitnahme bezeichnet die Möglichkeit für Nutzer, ihre alte Rufnummer zu einem neuen (All net Flat)Anbieter mitzunehmen.


Sie möchten ihren Anbieter, nicht aber ihre Rufnummer wechseln da sie eine neue All Net Flat Tarif haben möchten? Dann nehmen Sie diese doch einfach mit! Über die Portierung bzw. Rufnummermitnahme (beide Wörter meinen dasselbe) ermöglicht dies so gut wie jeder Anbieter. Unterschieden wird lediglich zwischen eingehender und ausgehender Portierung, je nachdem, ob eine Nummer den Anbieter "verlässt" oder neu hinzukommt. Das hat auch seinen Grund, denn seit 2002 - so will es der Gesetzgeber - steht fest, dass die Rufnummer Eigentum des Benutzers ist; und das ein Leben lang. Es ist also längst nicht mehr nötig, dutzendweise SMS an alle Kontakte zu verschicken, um eine neue Nummer bekannt zu geben. Aber Achtung: Das Recht auf Rufnummermitnahme ist zeitlich begrenzt. In der Regel sind es vier Wochen nach Beendigung des Vertrages, die Ihnen zur Verfügung stehen, um ihrer alten Nummer ein "neues Heim" mit Flatrate in alle Netze zu geben.



5. Vertragslaufzeit von Allnetflat Tarifen

In Kürze: Bei der Vertragslaufzeit handelt es sich um eine bei Vertragsschluss vereinbarte Laufzeit, die für den Kunden bis zu deren Ablauf bindend ist.


Bei den Allnet Flat Tarifen haben Kunden die Wahl zwischen Angeboten mit und ohne Vertragslaufzeit. Ein Vertrag ohne Laufzeit ist in der Regel deutlich günstiger, da sich der Kunde hier länger an seinen Anbieter bindet. Umgekehrt ist es unbestritten ein Vorteil der Verträge ohne Laufzeit, dass praktisch jeden Monat ein Anbieterwechsel vorgenommen werden kann. Welche Vorgehensweise auf lange Sicht die günstigere ist, kann nicht pauschal beantwortet werden, da ständig neue Tarife am Markt auftauchen. Wer aber nicht zu viel Zeit in die Schäppchenjagd am Mobilfunkmarkt investieren möchte, ist mit einer Bindung an eine bestimmte Laufzeit gut bedient.
Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei den meisten Allnet Anbietern zwei Jahre. Verträge mit Laufzeit bieten jedoch noch weitere Vorteile, denn die Anbieter wissen Treue (und damit natürlich auch ein gesichertes Einkommen für die nächsten 24 Monate) durchaus zu schätzen. Je nach Anbieter und Tarif kann es vergünstigte Smartphones geben oder einen Wegfall der einmaligen Anschlussgebühr.
Hinweis: In unserem Allnet Flat Vergleich steht Ihnen eine Filterfunktion zur Verfügung, mit der sich die verschiedenen Angebote nach Laufzeiten filtern lassen.



6. Mobilfunknetze

In Kürze: Netze bzw. Mobilfunknetze stellen die technisch notwendige Infrastruktur für den Betrieb von Mobilfunk und mobiler Datenübertragung dar.


In Deutschland gibt es vier Netzbetreiber und folglich auch vier Netze für Allnet Flatrate Tarife: Deutsche Telekom, Vodafone, E-Plus und Telefònica O2. Diese Netzbetreiber stellen die technische Infrastruktur, um Mobilfunk und mobiles Internet zu ermöglichen. Der Ausbau aller vier Netze entspricht einer weitestgehend flächendeckenden Netzverfügbarkeit. Es kann natürlich überall vorkommen, dass ein Netz ein sogenanntes Funkloch aufweist, während andere Netze an derselben Stelle funktionieren. Insofern sollte auch die persönliche Erfahrung mit Netzen am eigenen Wohnort in die Auswahl des geeigneten Tarifs mit einfließen.
Tipp für den All Net Flat Vergleich: Wenn Sie ein bestimmtes Netz bevorzugen, können sie die Ergebnisse auch entsprechend sortieren und sich damit nur Anbieter anzeigen lassen, deren Angebot auf diesem Netz basiert.



7. Allnet Flats mit Multisim

In Kürze: Die Multi-Sim bezeichnet eine Zweitkarte für Mobilfunkkunden, mit der sie mehrere Geräte unter einer Rufnummer bzw. unter Verwendung eines Tarifs gleichzeitig nutzen können.


Die Multisimkarte ermöglicht den Betrieb mehrerer Geräte unter einer einzigen Rufnummer. Das ist vor allem dann ganz praktisch, wenn beispielsweise neben dem Smartphone noch ein Tablet-PC oder ein zusätzliches Handy betrieben wird. Heutzutage also keine Seltenheit. Natürlich fallen nur einmal Kosten für den Tarif an. Anbieter können jedoch höhere einmalige Anschlussgebühren für die Multi-Sim verlangen, was aber in aller Regel dennoch deutlich günstiger als ein zweiter Tarif ist. Tarife, die Multi-Sim ermöglichen, werden meist von den Netzbetreibern selbst angeboten und sind weniger bei All Net Flat Discountern zu finden.
Tipp für unseren Allnet Flat Vergleich: Wenn sie gezielt auf der Suche nach Tarifen mit Multi-Sim sind, hilft Ihnen in unserem All Net Flat Vergleich die Filterfunktion weiter, um schnell das gewünschte Ergebnis zu bekommen.



Rufnummer portieren zu neuem All Net Anbieter!

Allnetflat

Viele Verbraucher fragen sich vor dem Wechsel des Handyvertrags, ob die Mitnahme der Rufnummer in Frage kommt: Schließlich wäre es äußerst mühsam, alle Freunde, Bekannte und Kollegen über den Wechsel der Rufnummer zu informieren. Falls Sie also mit den Gedanken spielen, einen Allnet Flat Mobilfunkvertrag abzuschließen, dann sollten Sie sich auch über die Möglichkeit der Rufnummernportierung informieren. Viele Anbieter übernehmen mittlerweile die Kosten für die Übernahme der Mobilfunknummer, welche beim alten Provider anfallen, in Form von Guthaben oder Erstattungen. Prinzipiell können Sie mit einmaligen Kosten in Höhe von maximal 30,72 Euro rechnen - alles was darüber liegt, ist laut Angaben der Bundesnetzagentur nicht zulässig und sollte durch einen schriftlichen Widerspruch zurückverlangt werden.

Der Ablauf einer Rufnummernportierung

Im Allgemeinen läuft die Mitnahme Ihrer alten Rufnummer bei fast allen Anbietern sehr ähnlich ab: Mittlerweile bieten - bis auf wenige Ausnahmen - alle Mobilfunkprovider und - discounter den unkomplizierten Wechsel mit gleichzeitiger Rufnummernportierung an. Am Anfang steht die Kündigung des bisherigen Vertrags beziehungsweise eine Verzichtserklärung bei Prepaid-Tarifen. Dabei sind selbstverständlich die verbleibende Vertragslaufzeit und die Einhaltung der Kündigungsfrist maßgeblich. Das Kündigungsschreiben sollte in jedem Fall den Wunsch auf sofortige Portierung beinhalten - fettgedruckt und mit Nennung der Rufnummer dürfte der Sachbearbeiter Ihre Bitte nicht übersehen. Im Anschluss erhalten Sie die Freigabe Ihrer bisherigen Rufnummer in schriftlicher Form bestätigt - erst jetzt sollten Sie den Auftrag beim neuen Anbieter einreichen. Ein wenig Geduld müssen Sie also durchaus mitbringen, denn das gesamte Prozedere kann bis zu einer Woche dauern. Letztendlich erhalten Sie die Bestätigung des neuen Anbieters mit Ihrer alten Rufnummer, die Portierung ist damit geglückt und Ihre bisherige Mobilfunknummer kann auch in dem neuen Vertrag verwendet werden.

Um Ihnen die Mitnahme Ihrer alten Rufnummer in einen neuen Allnet Flat Tarif zu erleichtern, haben wir eine Checkliste für Sie erstellt, die Ihnen einen Überblick der wichtigsten Fakten, Informationen, Anträge und Kriterien verschafft. Damit können Sie sicher sein, dass Sie kein wichtiges Formular vergessen haben und die Portierung Ihrer Rufnummer vom alten zum neuen Anbieter reibungslos und schnell verläuft. Die Checkliste zur Rufnummernportierung finden Sie auf unserer Webseite zum kostenfreien Download.



Checkliste

Bevor Sie Ihre Rufnummer zu einem neuen Anbieter mitnehmen, gilt es einige Dinge und Richtlinien zu beachten. Damit die Portierung der Telefonnummer zügig, reibungslos und vor allem erfolgreich verläuft, haben wir eine Checkliste für Sie erstellt, die Ihnen einen Überblick der wichtigsten Kriterien gibt.

Allgemeine Voraussetzungen

Sowohl der alte als auch der neue Anbieter unterstützen die Mitnahme bzw. Übernahme der Rufnummer. Werfen Sie am Besten einen Blick auf die Webseiten der Unternehmen und überprüfen Sie auch die Kosten, welche für eine Rufnummernportierung anfallen. Bei Unstimmigkeiten oder nicht auffindbaren Bestimmungen hilft Ihnen der Kundenservice des Anbieters telefonisch weiter.

Beachten Sie die gängige Frist von 30 Tagen nach Vertragsende. Bei fast allen Anbietern kann die alte Rufnummer nur innerhalb dieses Zeitraums übernommen werden. Optimaler Weise erwähnen Sie den Wunsch der Rufnummernportierung bereits im Kündigungsschreiben unter Angabe Ihrer bisherigen Rufnummer.

Überprüfen Sie Ihre persönlichen Daten auf Korrektheit. Zur erfolgreichen Portierung Ihrer alten Rufnummer müssen alle persönlichen Angaben sowohl beim alten als auch beim neuen Anbieter exakt übereinstimmen. Achten Sie besonders auf eventuell nicht angegebene zweite Vornamen, die Änderung des Familiennamens nach einer Hochzeit und die Anschrift, falls Sie in letzter Zeit umgezogen sind. Problematisch kann die Portierung bei gleichzeitigem Halterwechsel ablaufen, beispielsweise wenn volljährig gewordene Familienmitglieder den die Rufnummer eines Vertrags übernehmen möchten, der mit dem Vater oder der Mutter abgeschlossen wurde - sprechen Sie dies bitte im Voraus mit Ihrem Anbieter ab, um Komplikationen zu vermeiden.

Die Gebühr für die Mitnahme der Rufnummer darf nach Angaben der Bundesnetzagentur eine Obergrenze von 30,72 Euro nicht überschreiten. Sollten die Kosten bei Ihrem Anbieter oberhalb dieser Grenze liegen, empfehlen wir Ihnen, einen schriftlichen Widerspruch bei dem jeweiligen Unternehmen einzulegen.


Checkliste für Prepaid-Tarife

Achten Sie darauf, dass Ihr persönliches Guthaben für die Gebühren der anstehenden Portierung ausreicht. Sollte dies nicht der Fall sein, kommen Sie leider nicht um den Erwerb einer neuen Handykarte mit ausreichendem Guthaben herum um Ihre Rufnummer zur neuen Allnet flat mitnehmen zu können

Laden Sie sich die Verzichtserklärung (existiert ausschließlich bei Prepaid-Tarifen) des alten Anbieters herunter und füllen Sie diese vollständig aus. Beachten Sie dabei einen potentiellen Verzicht auf das Restguthaben: In diesem Fall sollten Sie der Verzichtserklärung ein Schreiben mit der Bitte um Überweisung des Restguthabens beilegen - viele Anbieter zeigen sich diesbezüglich sehr kulant.

Sie haben vom Anbieter eine Eingangsbestätigung der Verzichtserklärung und damit auch die Freigabe der Rufnummer in schriftlicher Form erhalten. Dann sind Sie jetzt soweit und können Ihre alte Mobilfunknummer bequem zu einem neuen Anbieter portieren.


Checkliste für Laufzeitverträge (z.B. Allnet Flats)

Überprüfen Sie das Kündigungsschreiben an den alten Anbieter und ergänzen Sie es - sofern noch nicht geschehen - um die Aufforderung der Rufnummernportierung. Sollten Sie die Kündigung bereits abgeschickt haben, können Sie diese Aufforderung mit der Bitte um schriftliche Bestätigung nachreichen.

Falls Sie die Rufnummernportierung sofort durchführen möchten, sollten Sie in dem Kündigungsschreiben die Zuweisung einer temporären Rufnummer beantragen, damit der alte Anschluss bis zum Vertragsende genutzt werden kann.

Weiterhin sollten Sie im Fall der sofortigen Portierung überprüfen, ob es sich im rechtlichen Sinne um einen Anbieterwechsel und nur um einen Tarifwechsel handelt. Ein eindeutiges Indiz für einen Tarifwechsel sind beispielsweise übereinstimmende Firmenadressen im Impressum beider Anbieter. Ein gutes Beispiel dafür ist beispielsweise der Wechsel innerhalb von Anbietern des Drillisch Konzerns (unter anderem phonex, McSIM und maxxim). In diesem Fall kann der Antrag auf Rufnummernportierung abgelehnt werden, da der Vertragspartner nicht wechselt - kontaktieren Sie am Besten den Anbieter, um Informationen zur weiteren Vorgehensweise zu erhalten.

Sie haben von Ihrem alten Anbieter All Net Flatrate Anbieter den Eingang des Portierungsauftrags - möglicherweise gemeinsam mit der Kündigungsbestätigung in schriftlicher Form erhalten. In fast allen Fällen geht damit auch die Freigabe Ihrer alten Rufnummer einher. Nun ist auch Ihr alter Laufzeitvertrag für die Portierung Ihrer Mobilfunknummer vorbereitet und Sie können problemlos den Auftrag bei Ihrem gewünschten neuen Anbieter einreichen.

Wenn Sie diese Checkliste beachten, dann können Sie in den meisten Fällen von einer problemlosen Portierung Ihrer Rufnummer zu ihrem neuen Allnet Flat Provider ausgehen. Falls doch etwas schiefgehen sollten, empfehlen wir Ihnen, den Anbieter schriftlich zu kontaktieren und um die Lösung des Problems zu bitten. In jedem Fall sollte dabei jedoch der Zeitraum von 30 Tagen nach Vertragsende beachtet werden, da die meisten Anbieter nach Verstreichen dieser Frist keinen Einfluss mehr auf die Rufnummer nehmen können.



AllNet Flat Einsteigerfragen!

Allnetflat

1. Was ist eigentlich eine Allnet Flat?

Bei einer Allnet Flat handelt es sich um einen Pauschaltarif, der alle Verbindungen in das deutsche Festnetz und die vier nationalen Mobilfunknetze von Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus bereits enthält - dazu wird monatlich eine pauschale Grundgebühr fällig. Allnet Flat Tarife werden sowohl mit als auch ohne 24-monatige Vertragslaufzeit angeboten, eins haben sie jedoch alle gemeinsam: Jede Allnet Flat bietet Ihnen grenzenloses Telefonieren in alle deutschen Netzen.



2. Welche Vorteile bietet mir eine All Net Flat?

Mit einer Allnet Flat surfen und telefonieren Sie unbegrenzt in alle deutschen Netzen: Damit profitieren Sie von einer Art "Versicherungs-Effekt", denn Sie können die monatlichen Kosten für Ihren Mobilfunkvertrag deutlich besser einschätzen, da nur sehr wenige Leistungen zusätzlich zur monatlichen Grundgebühr in Rechnung gestellt werden.

Aktuelle Smartphones sind auf die mobile Nutzung des Internets angewiesen, um alle Funktionen verwenden zu können. Deshalb benötigen Sie einen Mobilfunktarif mit entsprechendem Datenvolumen: Nahezu alle Allnet Flat Tarife beinhalten bereits eine Internet-Flatrate mit einem festgelegten High-Speed-Datenvolumen - somit entstehen Ihnen keine weiteren Kosten für mobile Datenverbindungen. Sobald dieses Kontingent verbraucht wurde, wird die Übertragungsgeschwindigkeit jedoch stark gedrosselt.


Unsere Empfehlungen hinsichtlich der Wahl des Datenvolumens:

• Schauen Sie gelegentlich auf Ihrer Lieblingswebseite vorbei und informieren Sie sich über den Status Ihres aktuellen Zugverbindung? In diesem Fall reichen 300 MB pro Monat vollkommen aus.

• Das Internet ist quasi Ihr zweites Wohnzimmer und Sie versenden regelmäßig E-Mails oder posten Schnappschüsse und Impressionen auf Facebook? Dann benötigen Sie - je nach konkreter Intensität der Nutzung - mindestens 500 MB monatlich.

• Streamen Sie Ihre Musik oder schauen Sie unterwegs lustige YouTube Videos oder aktuelle Nachrichtenbeiträge an? Für diese Form der Nutzung benötigen Sie einen Tarif mit 1 bis 2 GB High-Speed-Datenvolumen.

Den Nachteil der Allnet Flat möchten wir Ihnen allerdings nicht verschweigen: Durch die monatliche Pauschale fallen die Fixkosten auch dann an, wenn Sie Ihr Handy beispielsweise im Urlaub nicht oder nur sehr begrenzt verwenden.



3. Wann lohnt sich eine SMS-Flatrate?

Die Zeiten der teuren SMS sind längst vorbei: Mittlerweile kostet eine Kurzmitteilung in den meisten Tarifen 9 Cent, doch zahlreiche Allnet Flats beinhalten bereits eine SMS-Flatrate, die alle Kurzmitteilungen innerhalb Deutschlands abdeckt. Sollte eine SMS-Flat jedoch nur als Tarifoption verfügbar sein, dann können Sie sich an den folgenden Werten orientieren:

• Falls die SMS-Flatrate monatlich 5 Euro kostet, lohnt sich die Tarifoption erst bei ab 56 SMS.

• Bei monatlichen Kosten von 12,95 Euro müssten Sie mehr als 144 SMS schreiben, damit sich die Tarifoption lohnt.

Überlegen Sie also besser im Voraus, ob eine SMS-Flat für Sie in Frage kommt. Ein Blick auf Ihre alten Rechnungen kann dabei durchaus hilfreich sein. Bitte bedenken Sie auch, dass einige Anbieter bei den Tarifoptionen ebenfalls eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten oder mehr vorschreiben - mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Allnet Flat Vergleich.

4. Welche Leistungen sind nicht inklusive?

Natürlich beinhaltet eine All Net Flat nicht alle Leistungen - wie immer im Leben gilt es einige Ausnahmen zu beachten: Insbesondere Verbindungen ins Ausland oder zu Sonderrufnummern wie 01805-Hotlines werden gesondert abgerechnet. Gleiches ist auch bei Tarifen ohne SMS-Flatrate zu beachten - pro SMS werden dann Kosten in Höhe von 9 Cent oder mehr fällig. Besondere Vorsicht gilt darüber hinaus bei Gesprächen mit dem Kundenservice des jeweiligen Anbieters, denn diese können Sie teuer zu stehen kommen. Wir empfehlen Ihnen daher, gerade bei den Mobilfunkdiscountern Ihre Anliegen, Wünsche und Fragen per E-Mail zu senden - die jeweiligen Kontaktinformationen finden Sie auf der Webseite des Anbieters.

Ähnlich verhält es sich natürlich mit Telefonaten und Kurzmitteilungen im Ausland - in diesem Fall gelten die Roaming-Konditionen des jeweiligen Anbieters. Auch bei Sonderleistungen wie der Sperrung der SIM-Karte oder einer Rücklastschrift aufgrund mangelnder Kontodeckung werden Sondergebühren fällig. Im Allgemeinem gilt jedoch: Solange Sie hauptsächlich in Deutschland aktiv sind, Ihre Rechnungen zuverlässig begleichen und keine Verbindungen zu teuren Sonderrufnummern oder ins Ausland herstellen, sind Sie mit einer Allnet Flat auf der sicheren Seite. Alle Informationen zu den enthaltenen Leistungen der Tarife finden Sie übrigens in unserem Allnet Flat Vergleich.

5. Welches ist das beste Netz für eine All Net Flat?

In zahlreichen Tests wurde die Qualität der deutschen Mobilfunknetze genau unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse der Vergangenheit sehen das Netz von T-Mobile auf dem ersten Platz gefolgt von Vodafone, o2 und E-Plus. Faktisch gilt jedoch, dass alle deutschen Netze mittlerweile eine in jedem Fall ausreichende Qualität, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit bieten. Sie sollten daher immer überlegen, in welchen Regionen und Verkehrsmitteln Sie Ihr Mobiltelefon einsetzen werden, denn gerade hinsichtlich der Netzqualität auf Autobahnen oder in Zügen unterscheiden sich die einzelnen Netze zum Teil erheblich.

Unser Tipp für Sie: Testen Sie die Netze doch ganz einfach mit Hilfe einer günstigen Prepaid-Karte und finden Sie heraus, welches Netz am Besten zu Ihren Anforderungen passt. Sobald Sie Ihr optimales Netz gefunden haben, können Sie sich alle relevanten Tarife direkt in unserem Allnet Flat Vergleich ansehen.

In aktuellen Tests von Fach- und Computerzeitschriften schneiden diese beiden Netze jedoch schlechter ab als die Konkurrenz von Telekom und Vodafone. Insbesondere hinsichtlich der Gesprächsqualität in abgelegenen Regionen oder der Geschwindigkeit des mobilen Internets gibt es für o2 und E-Plus noch einiges zu tun - zu diesem Ergebnis kommen zumindest die Tester von Connect, Chip und Computer Bild. Wenn Sie diese Mängel jedoch bedenkenlos akzeptieren können, dann profitieren Sie von überaus günstigen Tarifen unterhalb von 20 Euro monatlich. Sofern Sie doch die beste D1-Netzqualität bevorzugen, dann empfehlen wir Ihnen den Anbieter Congstar, welcher mit der Allnet Flat S einen attraktiven Tarif mit All Net Flatrate und 500 MB Inklusiv-Datenvolumen für monatlich 24,99 Euro bietet. Übrigens: Die derzeit günstigsten All Net Flat Tarife stammen aus dem Hause Drillisch und werden von Mobilfunkdiscountern wie hellomobil, phonex, DeutschlandSIM und maXXim angeboten - allesamt tragen den Namen "Yourflat".

Übersicht und Vergleich über die vier deutschen Mobilfunknetze!

Günstige All Net Flat: Die vier besten Tarife in der Übersicht

Um Ihnen die Wahl etwas zu erleichtern, haben wir die vier günstigsten AllNet Flat Tarife in allen Mobilfunknetzen von Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus für Sie zusammengestellt, welche eine optimale Kombination aus Inklusiv-Leistungen, monatlicher Grundgebühr, Qualität von Verbindungen und Kundenservice bieten. Die nachfolgende tabellarische Darstellung gibt Ihnen einen ersten Überblick der günstigen All Net Flats. Falls Sie keinen passenden Tarif finden sollten, dann empfehlen wir Ihnen unseren AllNet Flat Vergleich: Dort finden Sie eine Übersicht mit allen Anbietern und All Net Flat Tarifen auf dem deutschen Markt. Ganz gleich, ob Sie einen AllNet Flat im D1-Netz, einen Handytarif mit SMS-Flatrate oder eine All Net Flat mit passendem Smartphone suchen - bei uns werden Sie garantiert fündig.

Das beste Netz für die Allnet Flat

Allnetflat

Werfen wir einmal einen Blick in die Vergangenheit: Die Netzwahl war damals weitestgehend durch Familie, Freunde und Verwandte beeinflusst, denn wer viel in andere Netze telefoniert, der war am Ende des Monats schnell ein kleines Vermögen los. Der Trend ging damals in eine eindeutige Richtung: Die Netzwahl war eher eine Familie- oder Kollegensache.

Mittlerweile hat sich durch Allnet Flat Tarife viel geändert, denn alle Verbindungen zu innerdeutschen Handy Netzen sind bei diesen All Net Flat Angeboten im monatlichen Pauschalpreis enthalten - damit werden nun ganz andere Qualitätsrichtlinien bei der Netzwahl angelegt. Eine All Net Flat sollte eben nicht nur durch eine günstige Grundgebühr und viele Inklusivleistungen überzeugen, sondern auch durch einwandfreie Gesprächsqualität, optimale Netzabdeckung und eine hohe Geschwindigkeit beim mobilen Surfen. Alle Allnet Flat Anbieter nutzen eines der vier Netze der großen Provider T-Mobile, Vodafone, o2 und E-Plus - dabei spielt es keine Rolle, ob die All Net Flat bei blau.de, simyo oder fonic gebucht wird.

Nun werden Sie sich sicherlich fragen, welches denn rein objektiv betrachtet das beste Netz für Ihre Allnet Flat ist. Dazu gibt es verschiedene Erhebungen unter anderem von der Stiftung Warentest oder der Zeitschrift "Chip": Diese beiden unabhängigen Netztests kommen zu dem Ergebnis, dass T-Mobile derzeit das beste deutsche Mobilfunknetz ist, dicht gefolgt von Vodafone. Insbesondere das gut ausgebaute Datennetz bringt den Allnet Flat Kunden dieser Anbieter Vorteile. Auf dem dritten Platz sehen die Tests das o2-Netz von Telefonica: Auch wenn der Provider in vielen Bereichen bereits an die Qualität des D-Netzes herankommt, so lässt die Geschwindigkeit des Datennetzes insbesondere in ländlichen Regionen zu wünschen übrig. Auf dem letzten Platz landet das Netz von E-Plus: Das Unternehmen scheint den Trend zum Smartphone zu spät erkannt zu haben, denn das Datennetz wurde jahrelang vernachlässigt und dementsprechend schlecht ist die Netzabdeckung für das mobile Surfen.

Insbesondere bei Vielsurfern empfehlen wir einen Allnet Flat Tarif im D-Netz - Congstar bietet beispielsweise günstigere All Net Flat Tarife als T-Mobile an und ermöglicht Ihnen das pauschale Surfen, Telefonieren und Versenden von SMS mit Ihrem Smartphone.

Handynetze im Vergleich!

All Net Flat? Was ist das eigentlich?

All Net Flatrate

Unter einer All Net Flat oder auch All Net Flatrate und Allnetflat versteht man einen Mobilfunktarif, der durch eine monatliche Pauschalgebühr sämtliche Kosten für die Telefonie in das deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze abdeckt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie monatlich mehrere Stunden mit einem Freund am anderen Ende der Bundesrepublik telefonieren oder regelmäßig Kollegen und Kunden über das Mobilfunknetz erreichen möchten - eine Allnet Flat gibt Ihnen höchstmögliche Kostenkontrolle bei geringem Risiko.

Selbstverständlich gibt es bei den Allnet Flat Tarifen einige Ausnahmen: So sind Telefonate in das Ausland beispielsweise nicht in der monatlichen Grundgebühr enthalten, das gilt ebenfalls für Anrufe zu Sonderrufnummern (beispielsweise 01805-Rufnummern). Zwar enthalten alle von uns recherchierten Produkte bereits eine Datenflatrate, doch alle Anbieter drosselen die Übertragungsgeschwindigkeit nach Überschreiten eines gewissen Volumens. Daher empfehlen wir Ihnen unseren Allnet Flat Vergleich, um einen detaillierten Überblick der attraktivsten Allnet Flatrate Tarife zu gewinnen.

Worin liegen die Vorteile einer Allnet Flat

Allnet Trafifvergleich

Bei einer Allnet Flat profitieren Sie von einem geringen Kostenrisiko, da ein Großteil der Leistungen bereits in der monatlichen Grundgebühr enthalten ist. Viele Vertragsinhaber zahlen für die Leistungen, die im vorhergegangenen Monat in Anspruch genommen wurden, daher variiert die Höhe der Handyrechnung bei nahezu allen Nutzern - mit einer All Net Flat kann das nicht passieren, denn dieser fixe Tarif ist überaus wirksam und effektiv gegen die Unsicherheit bezüglich der schwankenden Mobilfunk-Kosten. In jedem Fall lohnt sich ein Allnet Flat Vergleich, um den Anbieter zu finden, der die individuell besten Leistungen bietet - dabei stehen wir Ihnen natürlich gern zur Seite.

Entscheiden Sie sich mit einer Allnet Flatrate für das "All you can eat"-Buffet unter den Mobilfunktarifen: Unbegrenzt telefonieren, surfen und schreiben - Sie müssen sich keine Gedanken mehr um die Höhe der nächsten Rechnung machen, denn dank fixer Kosten sind Sie bei der Nutzung in Deutschland garantiert auf der sicheren Seite.

Welche Allnet Flatrate Tarife werden verglichen?

All Net Flat Vergleich

Um unseren Nutzern den optimalen Service bieten zu können, haben wir gewisse Standards erarbeitet, denen ein Tarif genügen muss, um in unserem Online-Portal aufgenommen zu werden. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist selbstverständlich, dass der Tarif von einem seriösen Anbieter stammt, der garantiert ohne Kostenfallen oder Tricks Mehreinnahmen erwirtschaften möchte - Transparenz, Seriosität und Vertrauen werden daher besonders groß geschrieben. Darüber hinaus werden natürlich nur Allnet Flatrate Tarife in unser Angebot aufgenommen, die den Namen "Allnet Flat" auch tatsächlich tragen dürfen.

Bedingungen für eine Allnet Flat sind:
-die unbegrenzte Telefonie mit dem Mobilfunkgerät in das deutsche Festnetz und in alle deutschen Handynetze
-eine Internet Flatrate mit einer Datenkapazität von mindestens 300 MB pro Monat
-darüber hinaus eine SMS Flatrate, sofern angeboten, oder zumindest die Option zur Buchung eines solchen Paketes (optional)

Insbesondere der letzte Punkt wird nicht von allen Tarifen erbracht, doch in der Übersicht des Allnet Flat Vergleichs können Sie sofort erkennen, welche Tarifoptionen bei dem gewünschten Anbieter inklusive sind oder zusätzlich gebucht werden können.

Was macht Ihr und wer seid Ihr?

Seit der Einführung der Allnet Flat sind zahlreiche Anbieter auf einem umfassenden und täglich wachsenden Markt hinzugekommen. Der herkömmliche Verbraucher hat häufig Schwierigkeiten, den Überblick im Tarif-Dschungel zu behalten und einen Tarif auszuwählen, der tatsächlich am Besten auf das eigene Verhalten abgestimmt ist.

Daher haben wir uns das Ziel gesetzt, jeden interessierten Nutzer mit allen notwendigen Informationen zu versorgen, die für die Tarifwahl notwendig sind. Dank einer tabellarischen Übersicht haben Sie alle Details im Blick und können sich die getesteten und für gut befundenen Allnet Flat Tarife in Ruhe genauer anschauen. Sonderkonditionen oder Kleingedrucktes haben Sie bei uns nicht zu befürchten, denn wir wollen Sie rundum zufriedenstellen und weisen daher deutlich auf eventuelle Besonderheiten hin.